Versicherer dürfen vereinbarte Kranken­tagegeldsätze nicht kürzen, wenn der Versicherte weniger verdient (Az. IV ZR 44/15). Das entschied der Bundes­gerichts­hof. Ein Hand­werker hatte 100 Euro Tagegeld vereinbart, zuletzt aber nur 62 Euro am Tag verdient. Verbindlich ist die Vertrags­summe.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.