Der Anspruch auf Krankentagegeld erlischt nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (Az. IV ZR 259/08) nicht automatisch, wenn der Versicherte vorübergehend kein Einkommen mehr hat. Ein erkrankter Rechtsanwalt, der seinen Beruf aufgab, um sich ein anderes Betätigungsfeld zu suchen, sollte von seinem privaten Krankenversicherer kein Krankentagegeld mehr erhalten. Er klagte dagegen und bekam in letzter Instanz recht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 601 Nutzer finden das hilfreich.