Mit einer günstigen Krankenkasse lässt sich viel Geld sparen. Denn die Leistungen der Kassen sind gesetzlich festgelegt und nahezu identisch, nicht aber die Beiträge: Wer statt 14,7 Prozent (IKK Hamburg) vom Bruttogehalt nur 11,2 Prozent (BKK Mobil Oil) Beitrag zahlt, spart bei 6.000 Mark Einkommen jeden Monat netto 105 Mark ­ und sein Arbeitgeber noch einmal dasselbe. Pflichtversicherte mit nicht mehr als 77.400 Mark Jahreseinkommen (Ost: 63.900 Mark) können einmal jährlich bis 30. September ihrer alten Kasse kündigen und dann zum 1. Januar nächsten Jahres in eine neue wechseln.

Wer mehr verdient, kann jederzeit mit zwei Monaten Frist zum Monatsende kündigen. Die erste Tabelle zeigt die fünf günstigsten bundesweiten Kassen. Sie sind offen für alle Versicherten, auch wenn die Namen ­ zum Beispiel "für Heilberufe" oder "für juristische Berufe" ­ mitunter einen anderen Anschein erwecken. Noch mehr sparen können Sie, außer in Berlin und Brandenburg, bei den fünf genannten landesweiten Kassen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 29 Nutzer finden das hilfreich.