Das bieten alle Kassen

Pflicht zur Versorgung: Die gesetzlichen Krankenkassen sind verpflichtet, eine medizi­nisch notwendige und sinn­volle Versorgung der Versicherten zu gewähr­leisten. Da dies für alle Kassen gleichermaßen gilt, sind rund 95 Prozent der medizi­nischen Leistungen bei allen Kassen gleich.

Leistungen beim Arzt

Arzt­wahl. Kassenpatienten haben freie Arzt­wahl – voraus­gesetzt der Arzt hat eine Kassen­zulassung. Wenn sie an speziellen Behand­lungs­programmen teilnehmen, darf die Kasse ihnen sagen, bei welchem zugelassen Arzt sie sich behandeln lassen sollen.

Medikamente. Die vom Arzt verschriebenen Medikamente muss die Kasse bezahlen – bis auf einen Eigen­anteil von maximal 10 Euro pro Medikament.

Vorsorgeunter­suchung. Ab einem bestimmten Alter und in bestimmten Abständen über­nimmt die Kasse auch die Kosten für Vorsorgeunter­suchungen; beispiels­weise haben Patienten ab 50 Jahren jedes Jahr Anspruch auf eine Darm­krebs-Vorsorgeunter­suchung, ab 55 alle zwei Jahre, wenn keine Darm­spiegelung vorgenommen wurde.

Leistungen im Kranken­haus

Die Kassen zahlen die Behand­lung im Kranken­haus.

Junge Patienten. Bei Kindern und Jugend­lichen bis 18 Jahre werden die Kosten voll über­nommen.

Ältere Patienten. Ältere Patienten zahlen 10 Euro je Behand­lungs­tag zu – höchs­tens jedoch 280 Euro im Jahr.

Tipp: Das Special Krankenversicherung zeigt Ihnen ausführ­lich, welche Leistungen die gesetzlichen Krankenkassen über­nehmen und welchen Eigen­anteil Sie möglicher­weise zahlen müssen.

Jetzt freischalten

TestKrankenkassen­vergleichStand der Daten: 01.12.2018
3,50 €
Zugriff auf Informationen für 783 Produkte (inkl. PDF).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,00 € pro Monat oder 50,00 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7241 Nutzer finden das hilfreich.