Welche Zusatz­leistungen interes­sant sein können

Zuschüsse für Reiseimpfungen, eine Kinder­wunsch­behand­lung oder homöo­pathische Arznei­mittel – es gibt zahlreiche Extras, die Krankenkassen in ganz unterschiedlichem Umfang bieten. Unsere Beispiele geben eine Anregung, wonach Versicherte je nach Lebens­situation im Krankenkassenvergleich der Stiftung Warentest filtern können, um eine geeignet Kasse zu finden.

Für jeden etwas

Eine Familie mit Kindern möchte vielleicht zusätzliche Vorsorgeunter­suchungen für die Kinder bezahlt bekommen, ein Rentner legt Wert auf eine Geschäfts­stelle in seiner Nähe – und wer gerne ins Ausland reist, sucht vielleicht eine Kasse, die Kosten für teure Schutz­impfungen über­nimmt. Die Beispiele geben Anregungen für die Auswahl geeigneter Extra­leistungen, nach denen Versicherte in unserer Daten­bank zum Krankenkassen­vergleich neben einem güns­tigen Beitrags­satz filtern können. Außerdem gehen wir kurz auf Extra­leistungen ein, die viele Nutzer unserer Daten­bank interes­sant finden.

nach oben

Reiseimpfungen

Wer verreist, sollte sich vorher informieren, ob der Impf­schutz ausreicht. Die Ständige Impf­kommis­sion (Stiko) etwa gibt allgemeine Hinweise zu reiseassoziierten Infektions­krankheiten und vorhandenen Impfungen. Das Auswärtige Amt gibt konkrete Impf­empfehlungen in seinen medizi­nischen Hinweisen für jedes Land. So sollten Reisende, die nach Brasilien möchten, neben den Stan­dard­empfehlungen der Stiko auch eine Immunisierung gegen Gelbfieber und Hepatitis A, so wie bei längerem Aufenthalt auch gegen Hepatitis B, Toll­wut und Typhus besitzen. Gut, wenn die Krankenkasse einen Teil der Kosten für die zusätzlichen Impfungen über­nimmt. Denn schnell können so einige hundert Euro zusammen­kommen. Der Produktfinder zeigt, welche Reiseimpfungen die einzelnen Krankenkassen über­nehmen. Zusätzlich informiert er darüber, ob sich die Kasse auch an den Kosten für eine reisemedizi­nische Beratung beteiligt. Manchmal müssen Versicherte in Vorleistung gehen und die Rechnung über die Reiseimpfung bei der Kasse einreichen, die dann den entsprechenden Betrag über­weist. Manchmal reicht es aber auch, nur die Versichertenkarte abzu­geben. Auch darüber informiert der Krankenkassen­vergleich.

nach oben

Haut­krebs­scree­ning

Ein Haut­krebs-Scree­ning können alle Versicherten ab 35 Jahren im Zwei-Jahres-Rhythmus auf Kassen­kosten durch­führen lassen. Das Scree­ning dient der Früh­erkennung des malignen Melanoms (schwarzer Haut­krebs), des Basal­zell­karzinoms und des spino­zellulären Karzinoms (beide weißer Haut­krebs).

Manche Krankenkassen bieten hier mehr: Versicherte ab 35 Jahren können die Unter­suchung dann zum Beispiel jähr­lich in Anspruch nehmen. Bei anderen Kassen ist diese spezielle Vorsorgeunter­suchung schon für jüngere Versicherte im zweijäh­rigen Turnus möglich. Bei manchen Kassen müssen Versicherte erst­mal in Vorleistung gehen und die Rechnung dann bei der Kasse einreichen, manchmal ist aber auch eine Behand­lung mit Versichertenkarte möglich. Der Produktfinder zeigt für jede Krankenkasse, ob sie die zusätzliche Unter­suchung bezu­schusst und in welcher Weise das geschieht.

nach oben

Professionelle Zahn­reinigung

Entfernen von Zahn­stein, Polieren der Zähne, Entfernen von Verfärbungen – das sind nur einige Maßnahmen der professionellen Zahn­reinigung. Durch­geführt wird die Behand­lung meist von speziell ausgebildetem Praxis­personal oder dem Zahn­arzt selbst. Neben Reinigung und Pflege der Zähne erhält der Patient auch Tipps für die korrekte Zahn­reinigung zu Hause. Die Kosten einer professionellen Zahn­reinigung sind je nach Zahn­arzt und durch­geführten Maßnahmen sehr unterschiedlich - zwischen 80 und 150 Euro oder mehr ist möglich. Bezahlen müssen die Patienten dies aus der eigenen Tasche. Viele Krankenkassen geben allerdings als Extra­leistung einen Zuschuss. Die Spanne ist groß. Die meisten Kassen geben zwischen 35 und 60 Euro im Jahr dazu, manche Kassen auch mehr. Gut, wenn Versicherte den Zuschuss beim Zahn­arzt ihrer Wahl einsetzten können. Bei einigen Kassen müssen Versicherte allerdings zu bestimmten Zahn­ärzten, etwa aus dem Verbund dent-net. Der Produktfinder zeigt, ob die Kasse einen Zuschuss bietet und welche Bedingungen daran geknüpft sind.

nach oben

Osteo­pathie

Diese alternative Behand­lungs­methode ist sehr beliebt. Wichtigstes Werk­zeug der Therapeuten sind die Hände, mit denen untersucht und behandelt er die Patienten. Die Behand­lungs­gebieten sind sehr vielfältig. An den Kosten der Behand­lung beteiligen sich viele Krankenkasse. Manche zahlen sogar einen Zuschuss von 200 Euro oder mehr für osteo­pathische Behand­lungen. Voraus­setzung ist eine ärzt­liche Verordnung und eine von der Krankenkasse anerkannte Qualifikation des Osteopa­then. Oft gehen Versicherte in Vorleistung und reichen die Rechnung später bei ihrer Kasse ein, die dann den Zuschuss über­weist.

nach oben

Familie mit Kindern

Diese Kriterien könnten für Familien interes­sant sein:

  • Medizi­nische Hotline rund um die Uhr
  • Haus­halts­hilfe bei schwerer Erkrankung (mit Kind)
  • Ambulante homöo­pathische oder anthroposophische Behand­lung
  • Verordnete, nicht verschreibungs­pflichtige alternative Arznei­mittel
  • Kinder­vorsorge U10, U11, Jugend­vorsorge J2
  • Geldbonus für gesund­heits­bewusstes Verhalten
  • Erinnerungs­service für Kinder­früh­erkennungs­unter­suchungen
  • Haut­krebs­früh­erkennung auch schon für unter 35-jährige
  • Vorsorge für Erwachsene
nach oben

Senioren oder chro­nisch Kranke

Diese Kriterien könnten für Chroniker interes­sant sein:

  • Geschäfts­stellen im gewählten Bundes­land
  • Beratung zu Hause
  • Medizi­nische Hotline rund um die Uhr
  • Vermitt­lung von Fach­arzt­terminen
  • Ärzt­liche Zweitmeinung
  • Häusliche Kranken­pflege
  • Haus­halts­hilfe bei schwerer Erkrankung auch ohne Kind
  • Unterstüt­zung bei der Wahl eines Kranken­hauses
nach oben

Jung, gesund, wenig Geld, wenig Zeit

Diese Kriterien könnten für junge Menschen interes­sant sein:

  • Nied­riger Beitrags­satz
  • Reiseimpfungen
  • Haut­krebs­früh­erkennung auch schon für unter 35-Jährige
  • Zuschuss zur Zahn­reinigung
  • Güns­tigerer Zahn­ersatz bei bestimmten Ärzten
  • Geldbonus für gesund­heits­bewusstes Verhalten
  • Zuschuss zu Gesund­heits­kursen
nach oben

Gesunder Lebens­stil

Diese Kriterien könnten für Gesund­heits­bewusste interes­sant sein:

  • Ambulante homöo­pathische oder anthroposophische Behand­lung
  • Geldbonus für gesund­heits­bewusstes Verhalten
  • Zuschuss zu Gesund­heits­kursen
  • Reiseimpfungen
  • Haut­krebs­früh­erkennung
  • Verordnete, nicht verschreibungs­pflichtige alternative Arznei­mittel
  • Osteo­pathie
nach oben

Jetzt freischalten

TestKrankenkassen­vergleich 2019Stand der Daten: 01.09.2019
3,50 €
Zugriff auf Informationen für 779 Produkte (inkl. PDF).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7316 Nutzer finden das hilfreich.