Krankenkassen

Unser Rat

Inhalt

Termin­vergabe. Am erfolg­reichsten waren unsere Test­kunden bei der DAK Gesundheit, der mhplus BKK und der SBK. Diese Kassen vermittelten allen einen Termin.

Eigene Kasse. Ist Ihre Kasse in der Tabelle nicht dabei, sollten Sie bei ihr nach­fragen: Viele helfen weiter, auch wenn sie den Service nicht aktiv anbieten. Unser Produktfinder unter www.test.de/krankenkassen zeigt für insgesamt 88 Kassen, ob sie den Service aktiv oder auf Nach­frage bereit­stellen. Der Abruf kostet 3 Euro.

Hartnä­ckig bleiben. In unserem Test versuchten Kassen­mit­arbeiter manchmal, die Versicherten abzu­wimmeln oder riefen nicht zurück. Bleiben Sie daher hartnä­ckig und tragen Sie Ihr Anliegen bestimmt vor. Scheuen Sie sich nicht, die Kasse ein zweites Mal zu kontaktieren.

Gut vorbereiten. Legen Sie Ihre Versichertenkarte für das Telefonat bereit und über­legen Sie auch, an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit ein Termin beim Fach­arzt passen würde.

Mehr zum Thema

  • Ärzt­licher Eingriff Ihr Anspruch auf eine zweite Meinung

    - Kassenpatienten haben immer Anspruch auf eine zweite Arzt­meinung. Ein spezielles Zweitmeinungs­verfahren gibt es nur bei bestimmten Eingriffen, etwa am Kniegelenk.

  • Gesund­heits­unter­suchung Check-Up Regel­mäßig zum Arzt

    - Gesetzlich Kranken­versicherte ab 35 Jahren haben Anspruch auf eine regel­mäßige Gesund­heits­unter­suchung, oft auch Check-Up genannt. test.de erklärt die Regelung.

  • Gesetzliche Kranken­versicherung Alle Infos zum Thema Krankenkassen

    - Beiträge, Leistungen, Kosten von Krankenkassen im Über­blick der Stiftung Warentest: Darauf haben Kinder, Studenten, Berufs­tätige, Rentner in der Kranken­versicherung...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

hansi18 am 20.01.2013 um 18:05 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.