Zuzahlung: Jetzt heißt es: Nachrechnen

Patienten müssen seit Jahresbeginn 10 Prozent der Behandlungskosten tragen: mindestens 5 Euro, höchstens 10. Bei Kosten unter 5 Euro zahlt der Patient alles. Obergrenze für die jährliche Zuzahlung: zwei Prozent des Haushaltseinkommens. Bei schwerwiegend chronisch Kranken nur ein Prozent. Wer nicht draufzahlen will, muss seine Ausgaben im Auge behalten. Nun heißt es: Quittungen sammeln und Erstattung beantragen. test sagt, wie die Zuzahlungsgrenzen berechnet werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1623 Nutzer finden das hilfreich.