Als erste Krankenkasse erstattet die Hanseatische Krankenkasse (HEK) ihren 400 000 Versicherten die Praxisgebühr, die sie seit Anfang des Jahres für einen Zahnarztbesuch bezahlen mussten.

Voraussetzung ist allerdings, dass der Versicherte einmal im Jahr zur zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchung geht und dies mit seinem Bonusheft nachweist. Wer Geld zurückmöchte, muss der HEK sein Bonusheft und die Originalbelege für die entrichtete Praxisgebühr einreichen.

Tipp: Wann gesetzlich Krankenversicherte Praxisgebühr und andere Zuzahlungen leisten müssen und wer davon befreit ist, erklärt unser neu erschienener Ratgeber „Kompass Kassenpatient“.

Dieser Artikel ist hilfreich. 50 Nutzer finden das hilfreich.