Zum 1. Januar 2009 wird die Techniker Krankenkasse (TK) mit der IKK Direkt fusionieren. Das haben die Verwaltungsräte beider Kassen Ende September beschlossen. Nun muss die Fusion noch vom Bundesversicherungsamt genehmigt werden. Die Kasse soll weiter Techniker Krankenkasse heißen und ist dann mit 7,1 Millionen Versicherten die größ­te bundesweit tätige Krankenkasse.

Techniker Krankenkasse: Für die Versicherten der TK ändert sich nichts. Die Kasse habe nicht vor, bei Zusatzleistungen oder am Service zu kürzen, erklärte ein Kassensprecher.

IKK Direkt: Die Versicherten der IKK ­Di­rekt bekommen neue Chipkarten und können ab 1. Januar das Geschäftsstellennetz und sämtliche anderen Angebote der TK in Anspruch nehmen.

Die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) will ebenfalls fusionieren. Sie plant zum 1. April 2009 den Zusammenschluss mit der BKK Allianz.

Dieser Artikel ist hilfreich. 415 Nutzer finden das hilfreich.