Klinik­betreiber haften bei Infektionen mit Kranken­hauskeimen, wenn Anhalts­punkte für eine Verletzung von Hygiene­regeln vorliegen – und die Klinik nicht erklären kann, dass sie alle Regeln einge­halten hat. Das hat der Bundes­gerichts­hof entschieden (Az. VI ZR 634/15 ). Das Ober­landes­gericht Celle muss jetzt erneut prüfen, ob einem Mann nach Infektion einer Operations­wunde Schaden­ersatz zusteht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.