Patienten haben Anspruch auf Kopien ihrer Krankenakte. Doch nicht immer erkennen Ärzte oder Krankenhäuser das an und unterstützen das Verlangen. Betroffene Patienten sollten aber strikt auf der Herausgabe der Unterlagen bestehen, rät die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Meist helfe schon eine schriftliche Terminsetzung. Gelegentlich sei aber auch schon das Einschalten eines Rechtsanwalts nötig gewesen. Kostenlos ist das Recht auf Einsicht jedoch nicht. Der Arzt darf die Kopien in Rechnung stellen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 31 Nutzer finden das hilfreich.