Kostenvoranschlag Meldung

Wird eine Handwerkerleistung teurer als im Kostenvoranschlag angegeben, muss der Auftraggeber sie dennoch voll bezahlen, wenn der Endpreis nur rund 10 Prozent darüber liegt (Landgericht Coburg, Az. 12 O 81/09, nicht rechtskräftig). Ein Bauherr hatte eine Firma mit dem Einbau von Fenstern beauftragt. Die Endrechnung lag 2 400 Euro höher als der Kostenvoranschlag (22 400 Euro).

Die Preisprognose in Kostenvoranschlägen ist in aller Regel unverbindlich. Nur wenn die Endrechnung 15 bis 20 Prozent darüber liegt, hat der Auftraggeber überhaupt eine Chance, die Rechnung zu kürzen.

Tipp: Wenn Sie einen Pauschalpreis vereinbaren, sind Sie vor Überraschungen sicher. Was im Preis enthalten ist, sollte schriftlich genau festgehalten sein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 290 Nutzer finden das hilfreich.