Kosten von Lebensversicherungen Alle Karten aufdecken

17.06.2008
Inhalt

Stolze 4 000 Euro kann das Gespräch mit einem Vermittler oder die Abwicklung eines Vertrags über eine Kapitallebens-Versicherung kosten, wenn jemand etwa 35 Jahre lang 200 Euro im Monat in die Versicherung einzahlt. Doch bislang bleiben Kunden diese Kosten verborgen. Das ändert sich zum 1. Juli 2008. Die Versicherer müssen dann alle Kosten angeben. Kunden können somit vergleichen, welcher Anbieter besonders viel einstreicht.

Finanztest sagt, welche Kosten die Versicherer künftig offenlegen müssen, welche Vorteile Kunden davon haben und wie sie künftig Angebote richtig vergleichen.

  • Mehr zum Thema

    Mutmacher Über­teuerter Riester-Vertrag

    - Finanztest stellt Menschen vor, die Firmen oder Behörden die Stirn bieten und Verbraucherrechte stärken. Diesmal: Christine und Dieter Kiesenbauer, die sich vom...

    Lebens­versicherung Minus nach 27 Jahren – wie kann das sein?

    - Aus seiner Kapital­lebens­versicherung bekam Ergo-Kunde Willi Lübke 176 Euro weniger heraus, als er in 27 Jahren einge­zahlt hatte. Rund 60 Prozent des Beitrags für seine...

    Riester-Rente So können Sie Kosten zurück­fordern

    - Viele Kunden mit einer Riester-Renten­versicherung ärgern sich über hohe Abschluss­kosten. Eine Beschwerde kann helfen, Geld erstattet zu bekommen. Wir zeigen, wie Sie...