Kosten Geld­anlage

Check­liste: Alternativen prüfen

Inhalt
  • Bevor Sie investieren. Eine private Renten­versicherung lohnt sich aus Renditesicht nur, wenn Sie bis zum Ende durch­halten und dann sehr alt werden. Versicherungen im Direkt­vertrieb sind güns­tiger als andere. Lassen Sie sich die staatliche Förderung nicht entgehen: Für Sparer mit Kindern kann bei Riester-Verträgen allein durch die hohen Zulagen eine ordentliche Rendite zusammen­kommen. Durch Steuererspar­nisse ist eine Rürup-Rente für besser verdienende Selbst­ständige interes­sant. Neue Kapital­lebens­versicherungen sind als Geld­anlage nicht geeignet.
  • Wenn Sie investiert haben. In den letzten Jahren vor Ablauf Ihres Vertrages sollten Sie ihn nicht mehr kündigen. Die meisten Kosten sind bezahlt und Sie profitieren noch vom Schluss­über­schuss. Senken Sie Kosten, indem Sie auf Zusätze wie die Extra­versicherung des Unfall­tods verzichten. Nehmen Sie die Zinsen voll mit, indem Sie jähr­lich zahlen.

Mehr zum Thema

  • Wert­papierdepots im Vergleich Einfach wechseln, viele Hundert Euro sparen

    - Mit einem preis­werten Wert­papierdepot können Sie oft ein paar Hundert Euro pro Jahr sparen. Stiftung Warentest hat Depots von 35 Banken und Sparkassen untersucht.

  • Finanztest warnt 8 Prozent für Fest­geld? Ein Märchen aus Bahrain!

    - Mit Anzeigen in deutschen Wirt­schafts­zeitungen, die wie ganz normale Artikel aussehen, werben derzeit Vermittler im Internet für Zins­anlagen der Bahrain Middle East...

  • Zertifikate Was ist das, was bringt das, wie riskant ist das?

    - Zehn Jahre nach der Finanz­krise ­finden Zertifikate wieder reißenden Absatz. Doch nach wie vor gibt es viele Fall­stricke für Anleger. Oft sind die Produkte über­mäßig...