Kosmetika als Souvenir

Frank­reich: Lavendel – Duftet stark

0
Kosmetika als Souvenir - Nicht alle verlängern das Ferien­gefühl

Wo kommt er her? Der Südosten Frank­reichs ist als Anbau­gebiet für Lavendel berühmt. Weite Teile der Provence sind im Sommer von einem lila Blüten­meer bedeckt.

Wo ist er drin? Verarbeitet wird meist Lavendelöl, also das ätherische Öl aus den Blüten der Pflanze. Traditionell kommt es in der Parfüm­herstellung zum Einsatz. Es gibt aber auch Seifen, Cremes, Bade­zusätze und andere Körper­pfle­gepro­dukte mit Lavendelöl als Inhalts­stoff. Manchmal enthalten die Produkte die dekorativen lila Blüten auch im Ganzen.

Was wird daran geschätzt? Seit Jahr­hunderten wird dem Duft des Lavendels bei Nervosität und Schlafstörungen eine beruhigende Wirkung zugesprochen.

Tipp: Kosmetik­produkte, die Lavendelöl oder -blüten enthalten, riechen oft lang anhaltend und intensiv. Das ist nicht jeder­manns Sache. Fragen Sie daher nach, ob Sie ein Körper­spray, Parfum oder eine Creme zunächst im Laden ausprobieren dürfen. Bringen Sie Lavendelkosmetik nur Freunden mit, von denen Sie wissen, dass sie den Duft wirk­lich mögen.

0

Mehr zum Thema

  • Baden Wie oft, wie lange, wie gesund?

    - Winter­zeit ist Wannen­zeit. Doch was sagt die Wissenschaft: Wem schadet ein Voll­bad? Was hilft bei Triefnase? Und ist ein Glas Wein in der Wanne erlaubt?

  • Feste Kosmetik Kosmetik fürs Hand­gepäck

    - Shampoo, Bodylotion und Parfüm gibt es auch im Stück. Sie erweisen sich als Alternative zu Flüssig­produkten: Sie eignen sich fürs Reisen und belasten die Umwelt weniger.

  • Vergleich Naturkosmetik-Gesichts­cremes Zertifiziert oder konventionell?

    - Zertifizierte Naturkosmetik von Weleda, Sante, Lavera oder „natur­nahe“ Gesichts­cremes von Nivea und Garnier? 14 Produkte im Gesichts­creme-Test der Stiftung Warentest.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.