Für den Körper

Kosmetik für Männer Special

Rau, aber dellenfrei. Das männ­liche Bindegewebe ist stärker und widerstands­fähiger als das von Frauen. Über Cellulite müssen die Herren sich daher keine Sorgen machen. Ihre Haut braucht in der Regel Feuchtig­keit und, vor allem im Sommer, UV-Schutz. Raue Ellbogen, Knie oder Fersen kennen Männer ebenso wie die Frauen – und können die gleiche Pflege nutzen.

test-Kommentar: Bodylotion, Hand­creme oder Fußbalsam in spezieller Men-Version sind unnötig. Es gibt zahlreiche geschlechts­neutrale Produkte, die sowohl Männer- als auch Frauenhaut mit Feuchtig­keit versorgen. Pflege mit Urea oder Melk­fett beugt rauen Stellen bei ihr und ihm vor. Einen kosmetischen Mehr­wert bieten Männer­produkte für den Körper meist nicht – aber einen psycho­logischen. Ärzte vermuten, dass Herrenkosmetik die Akzeptanz von Pfle­gepro­dukten bei Männern erhöht. Beim Thema Sonnen­schutz wäre das hilf­reich. Laut einer GfK-Studie nutzen rund 40 Prozent der deutschen Männer über 18 Jahren keine Sonnen­schutz­mittel und riskieren Haut­krebs und früh­zeitige Hautalterung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 103 Nutzer finden das hilfreich.