Fußgymnastik

Genügend Bewegung für die Füße sollte eigentlich selbstverständlich sein. Leider sitzen und stehen wir aber viel zu oft. test.de gibt daher eine Anleitung zur Fußgymnastik, die Sie überall bequem durchführen können. Meist reichen Hilfsmittel wie Stifte, Zeitungen oder Flaschen. Sie können aber auch im Handel spezielle Geräte – wie beispielsweise für die Massage – kaufen.

1. Fußgelenke

Besonders effektiv für die Fußgelenke: Ziehen Sie die Füße abwechselnd an und strecken Sie diese dann wieder. Lassen Sie anschließen die Füße im Fußgelenk kreisen.

2. Zehen

Spreizen Sie die Zehen so weit wie möglich, dann abwechselnd einkrallen und kräftig anziehen. Sie können auch einen Bleistift oder ein Tuch von Boden aufheben und einen Moment festhalten. Versuchen Sie auch, sich die Strümpfe allein mit Hilfe der Füße auszuziehen.

3. Fußsohlen

Führen Sie Ihre Füße im Sitzen mit leichtem Druck über einen Tennis- oder Massageball. Sie können auch mit beiden Füßen eine Flasche oder ein Nudelholz bewegen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4317 Nutzer finden das hilfreich.