Kosmetik Kenn­zeichnungs­pflicht gilt auch für Online­shops

Auch für Kosmetik­produkte aus Internet­shops gilt die Europäische Kosmetik-Verordnung. Sie müssen entsprechend gekenn­zeichnet sein. Was Kunden sonst noch beim Onlineeinkauf von Kosmetika beachten sollten, steht in einer neuen Broschüre des Dialog Kosmetik, abruf­bar unter der Rubrik Dokumente auf www.dialog-kosmetik.de.

Mehr zum Thema

  • Naturkosmetik-Gesichts­cremes Zertifizierte und konventionelle Cremes im Vergleich

    - Ob zertifizierte Naturkosmetik von Weleda, Sante, Lavera oder „natur­nahe“ Gesichts­cremes von Nivea und Garnier: Im Naturkosmetik-Gesichts­creme-Test der Stiftung...

  • Make-up im Test Naturkosmetik wird Testsieger

    - Ein Teint ohne Makel, der völlig natürlich wirkt – das soll Make-up leisten. Die Produkte werden manchmal auch als „Grundierung“ oder „Foundation“ verkauft. Die Stiftung...

  • Kosmetik Geht es um die Schönheit, gehts in die Drogerie

    - Kosmetik­artikel wie Shampoo, Duschgel oder Zahnpasta füllen in Drogerien, Apotheken und Supermärkten lange Regale. Im vergangenen Jahr gaben Kunden für...