Der Pensionssicherungsverein (PSV) darf einen falschen Bescheid über eine zu hohe Betriebsrente korrigieren. Der Rentner, der die mitgeteilte Rente verlangte, scheiterte vor dem Bundesarbeitsgericht (Az. 3 AZR 546/08). Der PSV hatte ihm 259 Euro Rente angegeben, den Bescheid dann widerrufen und dem Mann nur noch 65 Euro zugebilligt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 409 Nutzer finden das hilfreich.