Guter Sound, aber Schad­stoff in den Ohrpols­tern: Der JBL Live 400BT.

Bei Aldi gibt es seit Montag, 13.07. 2020 für knapp 60 Euro einen Bluetooth-Kopf­hörer von JBL. Der Kopf­hörer klingt gut, der Preis ist nicht schlecht. Trotzdem rät die Stiftung Warentest vom Kauf ab: In den Ohrpols­tern fanden die Tester einen Schad­stoff.

Kopf­hörer JBL Live 400BT – gut im Hörtest

Zeitgleich bieten Aldi Nord und Aldi Süd den drahtlosen Bügel­kopf­hörer Live 400BT von JBL an. Der Preis von 59,99 Euro liegt im Bereich der güns­tigsten Online-Angebote, ist also durch­aus attraktiv. Im großen Kopfhörvergleich der Stiftung Warentest machte das Modell in den klassischen Disziplinen keine schlechte Figur: Im Hörtest und bei der Akku­lauf­zeit schnitt er gut ab und auch beim Trage­komfort schlug er sich ordentlich.

PAK im Ohrpolster des Kopf­hörers

Trotzdem empfiehlt die Stiftung Warentest nicht, zuzugreifen. Denn im Test fanden sich in den Ohrpols­tern dieses Modells sehr große Mengen des poly­zyklischen aromatischen Kohlen­wasser­stoffs (PAK) Benzo[g,h,i]perylen, für den in Tier­versuchen eine erbgutver­ändernde Wirkung nachgewiesen wurde.

Tipp: Mehr Informationen über poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoffe in den unterschiedlichsten Produkten finden Sie im FAQ PAK.

Alternativen in der Test­daten­bank

Der Kopfhörertest der Stiftung Warentest bietet Test­ergeb­nisse für insgesamt 152 Bluetooth-Kopf­hörer. Die besten Geräte sind wesentlich teurer als der JBL von Aldi. Doch auch um 100 Euro sind attraktive Modelle ohne Schad­stoffe dabei. Eine Option wäre zum Beispiel der Sennheiser HD 350BT. Er schnitt im Test durchweg gut ab und ist im Online-Handel derzeit schon um die 80 Euro zu haben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 28 Nutzer finden das hilfreich.