Kopf­hörer mit Puls­messung Etwas aus dem Takt

4
Kopf­hörer mit Puls­messung - Etwas aus dem Takt
Analyse. Der Kopf­hörer misst im Ohr den Puls, das Smartphone am Arm verarbeitet die Daten mithilfe einer Fitness-App. © Thinkstock

Neuartige Kopf­hörer spielen nicht nur Musik, sie messen auch den Puls – im Ohr. Genaue Werte liefern sie aber nur in Ruhephasen. Das zeigen unsere Tests. Wie genau solche Kopf­hörer messen, haben wir an drei Exemplaren geprüft – alles In-Ohr-Kopf­hörer zum Einsetzen in den Gehörgang: The Dash vom Startup Bragi, Sport Pulse Wireless von Jabra und Biosport von SMS Audio.

Inhalt

So arbeiten die Puls­messer im Ohr

Boom, boom, das Herz rast. Der Puls beschleunigt sich, wenn sich Sportler beim Training anstrengen. Wer seinen Körper nicht über­fordern und effizient trainieren will, kontrolliert die Herz­frequenz. Das geht jetzt auch mit Kopf­hörern. Sie verfügen über Sensoren, die den Puls direkt im Ohr messen. Die Sensoren ermitteln den pulsierenden Blutfluss in den Adern des Ohres mithilfe von LED-Licht. Die Stöpsel müssen möglichst fest im Gehörgang liegen, damit es im Ohr dunkel ist. Sitzen sie zu locker, sind die Werte unzu­verlässig.

Tipp: Sie suchen herkömm­liche Sport­kopf­hörer? Wir haben Sportkopfhörer getestet.

Puls­messer und App in Verbindung

Koppelt der Sportler seinen Kopf­hörer mit einer geeigneten Fitness-App auf dem Smartphone, beginnt die App die Daten auszuwerten. Das Handy zeigt an, ob der Puls zu nied­rig, zu hoch oder optimal ist. Der Sportler kann sein Tempo anpassen. Wie genau die Kopf­hörer messen, haben wir an drei Exemplaren geprüft – alles In-Ohr-Kopf­hörer zum Einsetzen in den Gehörgang: The Dash vom Startup Bragi, Sport Pulse Wireless von Jabra und Biosport von SMS Audio – ein Projekt von Chip­entwickler Intel und Rapper 50 Cent.

Beim Laufen verschoben

Die Tester verglichen die Puls­werte mit denen eines herkömm­lichen Mess­geräts. Verläss­lich waren die Werte nur, wenn sich der Nutzer kaum bewegte. Sobald unsere Test­sportler richtig loslegten, sorgten normale Erschütterungen beim Laufen und Radfahren dafür, dass sich die Kopf­hörer im Ohr leicht verschoben. Weil sie nicht mehr fest im Gehörgang saßen, lag der Mess­wert oft zu hoch, zu nied­rig oder ließ sich nicht bestimmen, weil die Messung ganz aussetzte. Abge­sehen davon bringt Jabra dank umfang­reicher Fitness-App und präziser Wegstre­cken­messung die besten Voraus­setzungen fürs Training mit. Bragi stolpert über sein Bedien­konzept und die lauen Fitness-Funk­tionen der App. Beide Kopf­hörer stellen wir ausführ­lich vor.

Modell Biosport: Da schlägt kein Herz höher

Für das Modell Biosport von SMS Audio fassen wir uns kurz: Bei Redak­tions­schluss ließ sich der Puls nicht mehr messen. Die dafür erforderliche Fitness-App „Runkeeper“ verweigert nach einem Update die Zusammen­arbeit mit sämtlichen Biosport-Kopf­hörern. Dennoch wird das Modell weiter verkauft. Mit der Vorgänger-Version der App ließ sich der Puls ununterbrochen aufzeichnen. Allerdings war er teils stark über­höht, weil die Stöpsel zu leger im Ohr lagen und die Messung störten. Der Kopf­hörer klingt dünn und hohl, es fehlt an Bass. Ob Biosport künftig wieder Puls­daten liefert, ist unklar.

4

Mehr zum Thema

  • Smartwatches und Fitness-Tracker im Test Apple, Fitbit, Samsung: Wer das Rennen macht

    - Die Qualitäts­urteile reichen von gut bis mangelhaft. Wir zeigen, welche Smartwatches und Fitness-Tracker im Test am besten messen, stabil sind und lange durch­halten.

  • Sony Linkbuds im Test Mit diesen Kopf­hörern bleiben Sie ansprech­bar

    - Inno­vativ: Sonys Linkbuds leiten mithilfe eines kleinen, offenen Rings gleich­zeitig Musik und Umge­bungs­geräusche ins Ohr. Wir haben geprüft, ob das harmoniert.

  • Ruck­säcke im Test Die besten für Tages­touren

    - Wer wandern will, braucht einen Ruck­sack. Im Test unserer tsche­chischen Partner von dTest schnitten viele Tages­ruck­säcke gut ab, doch die güns­tigen hatten Mängel.

4 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 16.03.2017 um 10:22 Uhr
Bluetooth-Kopfhörer Test

@07051941: Zur Zeit haben wir leider keinen aktuellen Test über Ohraufliegende Bluetooth-Kopfhörer. (SG)

07051941 am 13.03.2017 um 21:30 Uhr
bluetooth kopfhörer für zu hause

haben Sie einen bluetooth kopfhörer test für zu hause um den TV ton zu hören, in ihren reportoire?
das währe interessant ,da familien mitglieder welche lesen, nicht gestört werden wollen.
bluetooth we.gen der beweglichkeit .
mfg.07051941

GNNetcom_Jabra am 01.11.2016 um 10:22 Uhr
Fester Sitz im Ohr für genaue Messung

Für die korrekte Messung der Herzfrequenz mit dem Jabra Sport Pulse Wireless ist wichtig, dass die Kopfhörer und speziell der linke Kopfhörer, in dem der Sensor für die Messung integriert ist, richtig und fest im Ohr sitzen. Es kann sein, dass für jedes Ohr unterschiedliche EarGels und auch EarWings benötigt werden, um den richtigen Halt zu haben. Die EarWings müssen vorsichtig in der Ohrmuschel gedreht werden bis ein Klicken zu hören ist. Bei Bewegung können die Kopfhörer dann nicht herausfallen. Ein Software-Update der Kopfhörer sowie eine geführte Kalibrierung über die SportLife App können auch zur Genauigkeit der Messung beitragen.
Eine genaue Anleitung sowie Video sind auf der Jabra Support-Website (https://www.jabra.com.de/supportpages/jabra-sport-pulse-wireless#/#100-96100000-65) zu finden.

SigismundRuestig am 27.10.2016 um 11:03 Uhr
Nur virtuell

"...Eine Life-App wacht über mein Leben.
In Sicherheit soll ich mich wiegen.
Macht mich gläsern fürs Gewinnstreben
Versicherungsprämien sind bald gestiegen..."
Der Song "nur virtuell" bringt es auf den Punkt:
(Link entfernt, Bu)
Viel Spaß beim Zuhören und: lasst Euch die Realität nicht vermiesen!