Kopf­hörer Bose QC 20 Schnelltest

Rund 300 Euro sind ein happiger Preis für einen In-Ohr-Kopf­hörer. Mit dem QC 20 bringt Bose ein geräusch­reduzierendes Modell auf den Markt. Es verspricht, Außen­geräusche weit­gehend auszublenden. Unser Schnell­test verrät, ob die Hörer die Erwartungen erfüllen.

So arbeiten geräusch­reduzierende Kopf­hörer

Kopf­hörer Bose QC 20 Schnelltest

Der Bose QC 20 besteht aus dem In-Ohr-Kopf­hörer und einem Steuer­teil, das mit dem Kopf­hörer über ein Kabel verbunden ist. Inklusive Kabel und Steuergerät mit Akku wiegt das Set lediglich 44 Gramm. Die Unterdrückung der Außen­geräusche lässt sich am Steuergerät ein- und ausschalten. Bei geräusch­reduzierenden Kopf­hörern werden Umge­bungs­geräusche per Mikrofon aufgenommen und über einen batterie­gespeisten Verstärker als Gegen­schall an die Kopf­hörer weitergeleitet. So werden Außen­geräusche im Ideal­fall ausgelöscht. Bei herkömm­lichen „passiven“ Kopf­hörern können Nutzer den an das Ohr dringenden Außenlärm nur dadurch über­tönen, dass sie die Laut­stärke des Kopf­hörers hoch­drehen. Auf Dauer ist das für die Ohren keine gute Lösung.

Außen­geräusche werden wirkungs­voll unterdrückt

Beim In-Ohr-Kopf­hörer QC 20 kann der Nutzer zwischen zwei Einstel­lungen wählen. Im Stan­dard­modus wird jedes Außen­geräusch so gut wie möglich unterdrückt. Im Aufmerk­samkeits­modus werden die Außen­geräusche dagegen nur teil­weise unterdrückt. Das heißt: Außen­geräusche im sprach­relevanten, mitt­leren Frequenz­bereich werden einge­blendet. Dadurch klingen diese im Vergleich zu den originalen Außen­geräuschen etwas unnatürlich. Im Stan­dard­modus erreicht der Bose QC 20 im Test tatsäch­lich eine sehr gute Verringerung der Außen­geräusche. Nur Außen­geräusche mit hohen Frequenzen sind noch wahr­nehm­bar, bei stärkerem Wind auch Wind­geräusche. Wegen seiner guten Wirkung raten die Tester von der Benut­zung des Stan­dard­modus‘ im Straßenverkehr ab.

Klangqualität bei ohrumschließenden Modellen besser

Zum Vergleich der Wirkung der Geräusch­unterdrückung haben die Tester das In-Ohr-Modell mit einem ohrumschließenden Kopf­hörer verglichen, dem Modell QC 15 von Bose. Zwar blendet das In-Ohr-Modell externe Stimmen im Stan­dard­modus aus, während man die Stimmen beim ohrumschließenden Modell noch gut hört. Doch die Tester beur­teilen die Klangqualität des ohrumschließenden Kopf­hörers QC 15 besser als die des In-Ohr-Modells QC 20. Im Kopfhörertest der Stiftung Warentest schnitt der „große“ Bose QC15 im Prüf­punkt Klangqualität mit einem knappen Gut ab. Den Ansprüchen von audiophilen Genießern dürfte das In-Ohr-Modell QC 20 also eher nicht genügen. Immerhin: Besser als die Kopf­hörer, die Smartphones normaler­weise beiliegen, dürfte der Bose QC 20 in jedem Fall sein. Das sollte man für 300 Euro aber auch erwarten dürfen.

Zwei Modelle – für Android- und Apple-Geräte

Mit einer Akkuladung läuft das Gerät im Stan­dard­modus rund 16 Stunden, die Lade­zeit beträgt etwa 2 Stunden. Aufgeladen wird der Akku über ein USB-Kabel, das an einen Computer ange­schlossen wird. Wahl­weise kann auch ein Netz­adapter mit USB-Anschluss benutzt werden. Er ist jedoch nicht im Liefer­umfang enthalten. Bei leerem Akku schaltet das Gerät auto­matisch auf „passiven“ Betrieb um, sodass bei nochmals verminderter Klangqualität ohne Geräusch­reduzierung weitergehört werden kann. Der Kopf­hörer ist in zwei Varianten erhältlich: dem Modell QC 20 für Android-Smartphones und Black­berries, und dem QC 20i für Apple-Geräte mit iOS-Betriebs­system.

Ohrpols­terkappen in mehreren Größen

Dem In Ohr-Kopf­hörer liegen als Zubehör Ohrpols­terkappen in drei verschiedenen Größen bei, die mitt­lere Größe ist vormontiert. Bei Bedarf können sie leicht gegen eine andere Größe ausgetauscht werden. Ebenfalls dabei ist ein Falt­blatt, auf dem die wichtigsten Benutzer­informationen aufgeführt sind. Tech­nische Daten wie beispiels­weise Frequenz­bereich und Impedanz werden allerdings weder in der Bedienungs­anleitung noch auf der Internetseite des Anbieters aufgeführt.

Fazit: Dämmung sehr gut, Klangqualität nicht gut genug

Der geräusch­reduzierende In-Ohr-Kopf­hörer Bose QC 20 ist besser als die meisten Smartphone-Kopf­hörer. Im Stan­dard­modus erreicht der Bose QC 20 eine sehr gute Verringerung störender Außen­geräusche. Für audiophile Genießer ist die Klangqualität jedoch nicht gut genug. Gute ohrumschließende Modelle mit Geräuschreduzierung bieten eine bessere Klangqualität.

Dieser Artikel ist hilfreich. 79 Nutzer finden das hilfreich.