Kontrolle auf der Baustelle Bauherren sollten nach­messen

Kontrolle auf der Baustelle - Bauherren sollten nach­messen
© iStockphoto

Beim Hausbau kommt es auf den Milli­meter an. Schon kleine Flüchtig­keits­fehler beim Einmessen können später zu teuren und zeit­aufwendigen Korrekturen führen. Der Verband Privater Bauherren rät deshalb, regel­mäßig die Maße zu kontrollieren. Das könnten Bauherren leicht selbst über­nehmen, so der Verband. Alles, was der Bauherr benötige, sei ein Zoll­stock und ein Maurerb­leistift. Nach­messen sollte er Längen und Breiten der Außenwände, Längen, Breiten und Höhen der Innenraummaße, Breiten und Höhen der Fenster- und Türöffnungen und den rechten Winkel von Tür- und Fens­terlaibungen. Grund­lage für die Kontrolle sind vermaßte Pläne, auf die der Bauherr nach neuem Baurecht einen Anspruch hat.

Tipp: Auch auf einen sauberen Bauvertrag kommt es an! Hier lesen sie, wie Sie Fallen im Bauvertrag vermeiden.

Mehr zum Thema

  • Bauspar­rechner Der beste Tarif für Sie

    - Der Bauspar­rechner der Stiftung Warentest vergleicht für Sie die aktuellen Tarife aller deutschen Bausparkassen. So können Sie mehrere tausend Euro Zinsen sparen.

  • Rechner Eigenheim­finanzierung So teuer darf Ihr Haus werden

    - Mit unserem Rechner können Sie ermitteln, wie viel Kredit Sie für Ihr Haus aufnehmen können und wie viel Ihr Haus oder Ihre Wohnung höchs­tens kosten darf.

  • Muster­arbeits­blatt Kredit­widerruf Rück­abwick­lung nach­rechnen

    - Viele Immobilien­kredit­verträge haben Fehler. Kreditnehmer können sie auch nach Jahren noch widerrufen. Mit unserem Excel-Rechner errechnen Sie, was der Kredit­widerruf...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.