Konto-Schutzbrief der CosmosDirekt Schnelltest

Die CosmosDirekt bietet mit dem Konto-Schutzbrief eine Versicherung gegen alle Risiken beim bargeldlosen Zahlungsverkehr an. Finanztest hat überprüft, ob sich die Versicherung lohnt.

Angebot

Versichert sind Schäden bis 50 000 Euro pro Jahr, die durch den Missbrauch der Bankkunden-, Kreditkarten oder Kontodaten des Versicherten entstehen. Ein Single bezahlt pro Jahr 24 Euro, Familien 36 Euro.

Vorteil

Die Versicherung gilt weltweit und zahlt auch dann, wenn der Kunde grob fahrlässig gehandelt hat.

Nachteil

Der Versicherungsrahmen von 50 000 Euro ist sinnlos. Bei den üblichen Kreditkarten ist die Verfügung meist auf einen vierstelligen Betrag pro Monat begrenzt. Für Bankkundenkarten ist die Grenze der Dispo.

Finanztest-Kommentar

Das Produkt ist verzichtbar. Sie müssen sowieso nur bis zur Kartensperre haften, danach nicht mehr. Sparkassen und Volksbanken verzichten bisher auf die Selbstbeteiligung von 150 Euro unabhängig davon, ob der Kunde Schuld am Schaden hat (siehe Artikel Plastikgeld aus Finanztest 03/2010). Wer sorgfältig handelt, also seine Konten regelmäßig kontrolliert und Falschbuchungen schnell meldet, kann einen großen Schaden vermeiden und braucht diese Versicherung nicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 478 Nutzer finden das hilfreich.