Kontenabfrage Alles unter Kontrolle

19.09.2006
Inhalt

Bei der Steuererklärung zu schummeln wird immer gefährlicher. Es gibt kaum noch Einnahmequellen und Guthaben, von denen das Finanzamt nicht unter bestimmten Umständen erfährt. Jüngstes Instrument ist die Kontenabfrage. Wer viele Konten hat, aber wenige Kapitalerträge meldet, kommt schnell in Erklärungsnot. Doch die Datensammlung hat strikte Grenzen.

Finanztest sagt, auf welche Informationen das Finanzamt zugreifen darf, welche Grenzen die Beamten beachten müssen und womit Steuerzahler zu rechnen haben.

  • Mehr zum Thema

    Ausbildungs­förderung Bafög zuweilen trotz Auslands­abschlusses möglich

    - Bafög gibts nur für eine Berufs­ausbildung. Wer sich anschließend für einen anderen Beruf ausbilden lassen will, wird nicht mehr gefördert. Das gilt auch für eine im...

    Leserfrage Steuern aufs Stipendium

    - Um mein Bachelor­studium zu finanzieren, bekomme ich ein Stipendium. Muss ich dafür Steuern zahlen?

    Steuercheck 2020 Die besten neuen Steuertipps

    - Steuern kann man vielfältig sparen – mit Jobti­cket, E-Auto vom Chef oder einer ökologischen Sanierung daheim. Die Regeln für die Steuererklärung 2020.