Konfliktmanagement für Kinder und Jugendliche: Wenn Kids Krach haben

Konfliktmanagement-Bücher Test

Sarah ist sauer auf ihre Schulfreundin Julia, weil die sie nicht zu ihrem Geburtstag eingeladen hat. Dass Julia ihren Geburtstag gar nicht gefeiert hat, sondern lediglich mit ihren Eltern essen war, weiß Sarah nicht. Beim nächsten Treffen der Freundinnen lässt Sarah ihrer schlechten Laune freien Lauf. Sie wirkt mürrisch und redet nicht. Als Julia sie auf ihr merkwürdiges Verhalten anspricht, explodiert Sarah: „Lass´ mich doch in Ruhe, du blöde Kuh. Wenn du nichts mehr von mir wissen willst, mich nicht mal zu deiner Party einlädst, dann steh dazu...“

Auch unter Kindern und Jugendlichen kann es gewaltig krachen, wie dieses Beispiel aus dem Buch „Konflikte lösen – fit in 30 Minuten“ von Björn Gemmer und Christiane Sauer aus der Reihe „Kids auf der Überholspur“ zeigt. Bei unserer Marktrecherche sind wir auf dieses Buch gestoßen. Und weil wir wissen wollten, ob dieser Ratgeber auch tatsächlich für Kinder und Jugendliche geeignet ist, haben ihn unsere Gutachter unter die Lupe genommen. Fazit: Das Buch bietet gute Denkanstöße und hilfreiche Tipps für eine jugendliche Zielgruppe. Leider geben die Autoren nicht an, an welche Altersgruppe sich der Ratgeber richtet. Das Buch beantwortet zentrale Fragen rund ums Thema Konfliktmanagement und bietet darüber hinaus kleine Übungen, mit denen das Lösen von Konflikten trainiert werden kann. Unrealistisch ist allerdings das Versprechen „fit in 30 Minuten“. Gerade bei diesem Thema kommt es darauf an, sich Zeit zu nehmen. Denn wer Konflikte lösen will, muss bereit sein, vernünftig und kompromissbereit zu handeln.

Björn Gemmer, Christiane Sauer: „Konflikte lösen – fit in 30 Minuten“, Reihe „Kids auf der Überholspur“, Gabal 2004, 62 Seiten, 5,50 Euro, Taschenbuch.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4206 Nutzer finden das hilfreich.