Tipps

  • Kein Scherz. Scherz-Kondome bieten keinen Schutz. Benutzen Sie Standardkondome mit Reservoir.
  • Passform. Ein Kondom muss passen, darf beim Sex nicht abrutschen. Es gibt taillierte und enger geschnittene Kondome (Contour). Relativ breit ist durex Emotions (56,5 mm).
  • Wanddicke. Dicke Kondome sind nicht zwangsläufig reißfester als dünne.
  • Auspacken. Reißen Sie die Packung über die Aufreißhilfe parallel zum Rand auf. Vorsicht, Fingernägel können das Kondom zerstören.
  • Einpacken. Rollen Sie das Kondom nicht aus, um es zu prüfen. Ziehen Sie es erst auf, wenn der Penis steif ist. Drücken Sie mit zwei Fingern die Luft aus dem Reservoir des Kondoms heraus. Der Rollrand muss dabei außen liegen. Rollen Sie das Kondom ab, stülpen Sie es nicht über.
  • Intimschmuck. Auch Intimschmuck (Piercing) kann Kondome beschädigen.
  • Zur Sicherheit. Ziehen Sie Kondome nicht übereinander. Durch die starke Reibung können sie leicht zerreißen.
  • Gleitmittel. Nutzen Sie beim Analverkehr stets Gleitmittel, bei den gängigen Latexkondomen fettfreie Gleitmittel, und lesen Sie die Anwendungshinweise. Beim Vaginalverkehr sollte die Scheide feucht sein. Ziehen Sie nach der Ejakulation den Penis aus der Scheide und halten Sie das Kondom am Schaft fest.
  • Entsorgen. Werfen Sie das Kondom in den Restmüll, nicht in die Toilette.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3628 Nutzer finden das hilfreich.