Pro und Kontra: Walze, Wendel oder Messer?

Drei Typen von Häckslern waren im Test. Welchen man wählt, hängt auch davon ab, wofür das Häckselgut gebraucht wird.

  • Messerhäcksler

Das Messerschneidwerk ist die älteste Technologie für das Zerkleinern von Gartenabfällen. Mit schnellen 3 000 Touren pro Minute zerhackt es Äste und Gestrüpp.

Vorzüge: Messerhäcksler sind oft billiger als andere Modelle. Im Testfeld waren aber etliche teurer als die Walzenhäcksler.

Nachteile: Sie arbeiten sehr laut. Wir haben das Geräusch gemessen und vor allem subjektiv beurteilen lassen. Außerdem: Äste und andere Materialien müssen ständig nachgeschoben werden. Dazu neigen Messermodelle zu Verstopfungen. Um sie zu beheben, muss das Gerät geöffnet werden. Generell höherer Wartungsaufwand. Ist kein Auffangsack vorhanden, wird das Häckselgut weiträumig verstreut.

Eignung: Was nach dem Häckseln übrig bleibt, ist besser fürs Mulchen (Bodenabdeckung) als für den Kompost geeignet.

  • Walzenhäcksler

Sie arbeiten mit hohem Drehmoment und geringer Geschwin­digkeit. Dabei werden Äste und anderes Häckselgut durch ein Schneid-Quetsch-System zerkleinert.

Vorzüge: Walzenhäcksler arbeiten meist deutlich leiser als Messermodelle. Das Häckselgut muss nicht nachgeschoben werden, sondern wird von selbst eingezogen. Verstopfungen sind durch einfachen Rücklauf der Walze leicht zu beheben. Generell weniger Wartungsaufwand, da Messerwechsel entfällt.

Nachteile: Bei nassem Material erhöhte Gefahr von Verstopfungen und wenn die sich nicht im Rückwärtsgang beheben lassen, kann es kompliziert werden. Lange Äste und Zweige können während des Häckselns „peitschen“.

Eignung: Da das Häckselgut eher grob zerfasert beziehungsweise gequetscht ist, eignet es sich gut fürs Kompostieren.

  • Wendelhäcksler

Das Wendel- oder Schneckenschneidwerk – nach dem Prinzip Fleischwolf gebaut – führt ein Nischen­dasein. Es ist im Prinzip genauso langsam und kraftvoll wie das Walzenschneidwerk. Vorzüge wie Nachteile ähneln sich ebenfalls. Wir haben zu Vergleichszwecken ein Modell mit Wendelschneidwerk mitgetes­tet. Es war das leiseste Gerät.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2575 Nutzer finden das hilfreich.