Ausgewählt, geprüft, bewertet

Komposthäcksler Test

Die Lautstärke beim Arbeiten wurde beim Häckseln von Latten ermittelt.

Im Test: 22 elektrische Komposthäcksler, darunter
2 Baugleichheiten.
Einkauf: Januar und Februar 2006.
Preise: Anbieterbefragung im Mai und Juni 2006.

Abwertungen

Das Qualitätsurteil konnte nur eine halbe Note besser sein als Haltbarkeit, Verarbeitung und nicht besser als die Sicherheit. Waren die Umwelteigenschaften „ausreichend“, wurde das test-Qualitätsurteil eine halbe Note abgewertet.

Bei „mangelhaft“ in der Dauerprüfung konnte die Note für Haltbarkeit, Verarbeitung nicht besser sein. War der Gehalt an Schadstoffen „ausreichend“, konnte die Note für die Umwelteigenschaften nur eine halbe Note besser sein.

Häckseln: 40 %

5 Experten beurteilten subjektiv den erforderlichen Vorbereitungsaufwand am Häckselgut, wie gut es von den Geräten eingezogen wurde und mit welcher Durchzugskraft die Geräte arbeiteten. Ebenfalls subjektiv beurteilt: die Verstopfungsneigung der einzelnen Produkte sowie das eigentliche Häckseln von Heckenschnitt, Baumschnitt, Wurzeln, Stauden und Ranken. Mittels gewässerter zylindrischer Buchenstäbe wurde die maximal häckselbare Aststärke gemessen und beurteilt.

Handhabung: 25 %

Anhand einer umfangreichen Checkliste beurteilte das Expertenteam die Gebrauchsanleitung, die Erstmontage der Geräte, die Inbetriebnahme und Schalterbedienung sowie die Beseitigung von Verstopfungen und das Tragen, Fahren und Aufbewahren. Wo möglich wurde auch der Messerwechsel beurteilt.

Haltbarkeit / Verarbeitung: 20 %

In einer Dauerprüfung über zehn Stunden mit Schnittgut aus Hainbuche, Erle, Pappel, Fichte, Thuja und Rhododendron beurteilten fünf Fachleute die Haltbarkeit der Geräte. Kriterien der Beurteilung waren Schwere und Eintrittszeitpunkt der bei der Dauerbelastung auftretenden Schäden. Zusätzlich wurde die Qualität der Verarbeitung beurteilt.

Umwelteigenschaften: 10 %

Die Geräusche wurden mit Lattenabschnitten in Anlehnung an RAL-UZ 54 gemessen und zusätzlich von fünf Experten subjektiv beurteilt.

Schadstoffe: Es wurde der Blei- und Kadmium­gehalt einer Mischprobe von Kunststoffteilen analytisch bestimmt.

Sicherheit: 5 %

Die Prüfung der elektrischen Sicherheit erfolgte in Anlehnung an den Entwurf der VDE 700, Teil 93, Juni 2004, die der mechanischen Sicherheit in Anlehnung an DIN EN 13683, März 2004. Gab es bei anderen Prüfungen Sicherheitsprobleme, wurden diese ebenfalls in die Beurteilung einbezogen. Gravierende Mängel schlugen sich abwertend im Qualitätsurteil nieder (siehe oben unter „Abwertungen“) und wurden bei den jeweiligen Test-Kommentaren unter den Produktfotos erläutert.

Technische Merkmale

Ohne Bewertung wurden Gewicht, Einwurfhöhe, Sicherung und das mitgelieferte Zubehör aufgelistet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2575 Nutzer finden das hilfreich.