Komfort-Tarif von Tchibo Meldung

Seinen neuen Komfort-Tarif verkauft Tchibo als Sensation. Das Neue daran: Es gibt einen Handyvertrag ohne Mindestlaufzeit. Tchibofonierer können ihren Vertrag jeweils zum Monatsende kündigen. Doch die sonstigen Konditionen sind alles andere als sensationell. test.de vergleicht Tchibo mit anderen Handytarifen.

1 Monat Kündigungsfrist

Bisher hatten Handynutzer im Wesentlichen die Wahl zwischen einem festen Vertrag mit meist zweijähriger Laufzeit oder einer Prepaid-Karte mit vorausbezahltem Guthaben. Nun bietet Tchibo einen unverbindlichen Vertrag, aus dem Kunden jeweils zum Monatsende aussteigen können. Einzige Voraussetzung: Sie müssen spätestens bis 15. des Monats kündigen. Während der Vertragslaufzeit fallen aber genauso Fixkosten an wie in anderen Verträgen auch: 2,95 Euro für die monatliche Grundgebühr und 1,00 Euro, wenn eine Papierrechnung per Post ins Haus kommen soll. Ein subventioniertes Handy - wie bei Verträgen mit längerer Laufzeit üblich - ist im Tchibo-Angebot nicht enthalten.

Ähnliche Preise

Die Minutenpreise des Komfort-Tarifs liegen etwa auf dem Niveau preiswerter Prepaid-Anbieter: 15 Cent je Gesprächsminute, 19 Cent je Kurzmitteilung und 5 Cent für netzinterne Gespräche. Nach der ersten Minute rechnet Tchibo sekundengenau ab. Vergleichbare Preise bieten Aldi Talk und Penny Mobil. Bei Easymobile und Simply liegen die Minutenpreise sogar leicht unter dem Tchiboangebot. Diesen Vorteil gleicht aber der ungünstige Abrechnungstakt wieder aus. Ähnlich unverbindliche Verträge wie Tchibo bieten bereits Klarmobil und Simply - zum Teil jedoch mit etwas höheren Gesprächspreisen.

Fazit

Ein verbilligtes Handy gibt es nicht. Wozu also einen Vertrag mit monatlicher Grundgebühr abschließen, wenn es die gleichen Minutenpreise auch bei Prepaid-Karten ohne Fixkosten und ohne Kündigungsfrist gibt? Der Komfort-Tarif von Tchibo ist somit keine Sensation. Prepaid-Karten und günstige Verträge sind meist die billigere Alternative. Eine Übersicht der preiswertesten Handytarife zeigen die Infodokumente der Stiftung Warentest mit Beispielrechnungen für die verschiedenen Telefoniertypen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 321 Nutzer finden das hilfreich.