Kollision beim Ausparken Wer vorher anhält, ist weniger schuld

23.06.2016

Stoßen zwei Autos, die rück­wärts aus Park­buchten fahren, zusammen, haften meist beide zur Hälfte. Wenn jedoch einer der Beteiligten vor der Kollision noch schnell anhalten konnte, kann nicht einfach von seiner Mitschuld ausgegangen werden. Durch das Anhalten sei der Fahrer seiner Pflicht nachgekommen, einen Unfall möglichst zu vermeiden, urteilte der (Bundes­gerichts­hof, Az. VI ZR 6/15).

23.06.2016
  • Mehr zum Thema

    Dashcam im Auto Wann Video­aufnahmen vor Gericht zugelassen sind

    - Wenn es kracht, können Dashcams im Fahr­zeug praktisch sein. Viele Auto­fahrer montieren die kleinen Kameras ans Armaturenbrett oder an die Wind­schutz­scheibe. Die...

    Falsch­parken Gericht deckelt Abschlepp­kosten

    - Als Falsch­parker abge­schleppt zu werden, ist teuer – oft zu teuer. Einige gewerb­liche Abschlepp­dienste nehmen zu hohe Preise. Sie dürfen nur das Orts­übliche...

    Park­platz­unfälle Lieber nicht auf rechts vor links verlassen

    - Auf Park­plätzen gibt es keine klare Vorfahrts­regel. Das Prinzip „rechts vor links“ greift hier nicht. Wenn es kracht und die Sache vor Gericht geht, bekommen meist...