Kokosmilch Exotischer Sahneersatz

2

Kokosmilch gibt asiatischen Gerichten eine dezent samtige Note. Den exotischen Sahneersatz schätzen auch alle, die Milchprodukte nicht vertragen. Anders als Sahne enthält sie kein Cholesterin. Trotzdem gilt das Fett als kritisch. Dabei handelt es sich um eher ungünstige gesättigte Fettsäuren, die aber zur Hälfte aus leicht verdaulicher Laurinsäure bestehen. Im Vergleich schneidet Kokosmilch also gar nicht so schlecht ab, was auch am geringeren Fettgehalt liegt: Sahne kommt auf rund 30 Prozent Fett, bei Kokosmilch fanden wir Angaben zwischen 14 und 16 Prozent Fett, bei einer fettreduzierten Kokosmilch nur 12 Prozent. Kokoscreme ist nicht unbedingt fetter, Regeln gibt es dafür aber nicht.

Die Flüssigkeit im Inneren einer Kokosnuss hat mit dieser Kokosmilch nichts zu tun. Die wird aus geriebenem Kokosfruchtfleisch gepresst und mit Wasser verdünnt, Verdickungsmittel oder Emulgatoren binden oft Fett und Wasser.

2

Mehr zum Thema

  • Kokosmilch im Test Chlorat schmälert den Genuss

    - Kokosmilch ist äußerst beliebt, um Speisen einen exotischen Kick zu geben. Ein Plus für die Gesundheit ist sie nicht: Kokosmilch liefert ungüns­tige Fette – und kann...

  • Gut essen mit der Stiftung Warentest Garnelen mit Südsee-Flair

    - Ein Essen für heiße Tage: Gemüse und Reis garen in parfümierter Kokosmilch. Dazu kommen marinierte, scharf ange­bratene Garnelen und ein Klecks Soße.

  • Cholesterin Statine bleiben Mittel der Wahl

    - Statine sind wirkungs­volle Medikamente gegen erhöhte Blut­fett­werte. Es gibt aber auch neuere Lipidsenker. Eine Studien­analyse zeigt: Diese bringen wenig.

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 23.01.2019 um 09:30 Uhr
Kokosmilch

@Saronni49: Kokosmilch besteht aus Kokosnussextrakt (gepresstem Kokosfleisch) und Wasser. Auf der Verpackung muss der prozentuale Kokosanteil angeben werden. Je höher also der Anteil an Kokosnussextrakt desto höherwertiger das Produkt. (bp)

Saronni49 am 21.01.2019 um 18:16 Uhr
Kokosnussmilch

S.g.D.u.H.,
ich verwende sehr gerne Kokosnussmich in der Küche. Beim Einkauf tue ich mch allerdings immer schwer bei der Auswahl. Die in den angebotenen Produkten enthalten Kokosnussextrakte liegen zwischen 50 und über 90%., wobei die teueren Produkte häufig eine geringere Konzentration des Extrakes aufweisen. Kann ich davon ausgehen, dass das Produkt mit dem höchsten Anteil an Kokosnussextrakt auch das qualitativ beste Produkt ist, auch wenn es den günstigsten Preis hat?