Kohlenhydrate Meldung

Viel Süßes, aber auch große Mengen anderer einfacher, leicht resorbierbarer Kohlenhydrate – wie sie beispielsweise in Nudeln oder Weißbrot stecken – können dem Herzen schaden. Das weist eine Studie der Universität Utrecht nach. Bislang wurden vor allem tierische Fette beziehungsweise gesättigte Fettsäuren verdächtigt, wenn es um die Ursachen für Herz-Kreislauf-Leiden ging. Die Forscher vermuten, dass der allzu reichliche Verzehr von einfachen Kohlenhydraten langfristig deren Verwertung im Körper durch das Hormon Insulin erschwert. Das wiederum lässt ungünstige Blutfette, die Triglyzeride, ansteigen. Komplexe Kohlenhydrate – wie in Vollkornprodukten – haben diesen negativen Effekt offenbar nicht. Basis der Studie ist eine neunjährige Beobachtung von fast 16 000 niederländischen Frauen zwischen 50 und 70 Jahren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 644 Nutzer finden das hilfreich.