Körper­pflege Reife Haut nur behut­sam waschen

0
Körper­pflege - Reife Haut nur behut­sam waschen
Ab 50. Auf intensives Schäumen besser verzichten. © Fotolia / britta60

Nicht nur Gesichts- und Körper­cremes, sondern auch Dusch- und Wasch­gele versprechen inzwischen besondere Pflege für „reife Haut“ und die „Haut ab 50“. Täglich angewendet sollen sie den pH-Wert senken, vor Rötungen schützen oder gar „ein jugend­licheres Aussehen“ verleihen. Dass sich die Haut im Alter verändert, ist wissenschaftlich belegt. Meist wird sie trockener und empfindlicher. Um die Haut zu schonen, raten Dermatologen von intensivem Waschen und Einschäumen ab, ebenso von heißen Duschen und Voll­bädern.

Tipp: Spezielle Duschgele für reife Haut sind oft teurer als herkömm­liche, notwendig sind sie nicht. Greifen Sie zu milden, seifenfreien Kosmetika mit Feuchtig­keit spendenden Zusätzen wie Urea. Die gibt es auch für wenig Geld.

0

Mehr zum Thema

  • Neuroder­mitis Vorbeugendes Cremen schützt nicht

    - Verschiedene Pflege­mittel schützen die Haut bei Neuroder­mitis. Sie gelten als wesentliche Säule der Therapie – in Form teurer Badeöle sind sie aber laut einer...

  • Kosmetika Schöner grüner Schein

    - „Nature“, „pure“,„natural“ und „Botanicals“ – es grünt so grün im Kosmetik­regal. Immer mehr große Hersteller lancieren „grüne“ Produkt­linien. Ein Blick auf die...

  • Cellulite Massagegeräte helfen nicht gegen Orangenhaut

    - Die meisten „Wunder­mittel“ gegen Orangenhaut bringen nicht wirk­lich etwas, darunter Anti-Cellulite-Cremes. Ist Massage wirk­samer? Unsere französische...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.