Körperlotionen für trockene Haut 17 Lotions im Test

Körperlotionen für trockene Haut - 17 Lotions im Test
© Fotolia / U. Grötzner

Gute Haut­pflege muss nicht teuer sein! Die Stiftung Warentest hat 17 Körperlotionen für trockene Haut getestet und das Ergebnis kann sich fühlen lassen: 10 Lotionen sind gut, 7 befriedigend. Schön: Selbst die preisgüns­tigsten Lotionen im Test über­zeugen. Auch sie versorgen die Haut gut mit Feuchtig­keit, sie fühlt sich anschließend glatt und geschmeidig an. Vier Bodylotions enthalten aber leider einen kritischen Duft­stoff.

Körperlotionen für trockene Haut Testergebnisse für 17 Kör­per­lotionen 04/2018

Anzeigen
Inhalt
Liste der 17 getesteten Produkte
Kör­per­lotionen 04/2018
  • Aldi (Nord) Biocura Body Care Reichhaltige Bodymilk Trockene Haut Hauptbild
    Aldi (Nord) Biocura Body Care Reichhaltige Bodymilk Trockene Haut
  • CD Pflege Lotion Sanddorn + Urea für trockene & raue Haut Hauptbild
    CD Pflege Lotion Sanddorn + Urea für trockene & raue Haut
  • Clarins Moisture-Rich Body Lotion With shea butter For dry skin Hauptbild
    Clarins Moisture-Rich Body Lotion With shea butter For dry skin
  • dm Balea Reichhaltige Bodymilk trockene Haut Hauptbild
    dm Balea Reichhaltige Bodymilk trockene Haut
  • Dove Reichhaltige Pflege Reichhaltige Body Milk Trockene Haut Hauptbild
    Dove Reichhaltige Pflege Reichhaltige Body Milk Trockene Haut
  • Eucerin pH5 Hautschutz Lotion F für zu Trockenheit neigende Haut Hauptbild
    Eucerin pH5 Hautschutz Lotion F für zu Trockenheit neigende Haut
  • Garnier Body Intensiv 7 Tage Pflegende Milk Trockene, raue Haut Hauptbild
    Garnier Body Intensiv 7 Tage Pflegende Milk Trockene, raue Haut
  • La Roche-Posay Lipikar Lotion Rückfettende Körperlotion Hauptbild
    La Roche-Posay Lipikar Lotion Rückfettende Körperlotion
  • Lancôme Nutrix Royal Body Intensiv Lipid-Reparierende Körperlotion Hauptbild
    Lancôme Nutrix Royal Body Intensiv Lipid-Reparierende Körperlotion
  • Lavera Verwöhnende Bodylotion mit Bio-Wildrose Hauptbild
    Lavera Verwöhnende Bodylotion mit Bio-Wildrose
  • Lidl Cien Care Reichhaltige Body Milk Trockene Haut Hauptbild
    Lidl Cien Care Reichhaltige Body Milk Trockene Haut
  • Neutrogena Deep Moisture Bodylotion für trockene Haut Hauptbild
    Neutrogena Deep Moisture Bodylotion für trockene Haut
  • Nivea Reichhaltige Body Milk Trockene Haut Hauptbild
    Nivea Reichhaltige Body Milk Trockene Haut
  • Rossmann Isana Bodymilk Olive reichhaltige Pflege Trockene Haut Hauptbild
    Rossmann Isana Bodymilk Olive reichhaltige Pflege Trockene Haut
  • Treaclemoon Wild cherry magic Körpermilch mit pflegendem Mandelöl Hauptbild
    Treaclemoon Wild cherry magic Körpermilch mit pflegendem Mandelöl
  • Weleda Sanddorn Reichhaltige Pflegelotion Trockene Haut Hauptbild
    Weleda Sanddorn Reichhaltige Pflegelotion Trockene Haut
  • Yves Rocher Feuchtigkeits-Körpermilch Aloe Vera-Gel Trockene Haut Hauptbild
    Yves Rocher Feuchtigkeits-Körpermilch Aloe Vera-Gel Trockene Haut

Gute Haut­pflege ab 23 Cent pro 100 Milliliter

Eine gute Körperlotion muss nicht viel kosten – es gibt sie bereits zum Preis von gerade einmal 23 Cent pro 100 Milliliter. Wer will, kann aber auch deutlich mehr ausgeben: Eine Lotion im Test­feld kommt aus der Apotheke und kostet stolze 7,25 Euro pro 100 Milliliter. Besser wirken tut sie deshalb allerdings nicht.

Lilial – ein Duft­stoff, der viele Fragen offen lässt

Vier der geprüften Lotionen enthalten einen Duft­stoff, den die Tester als kritisch einstufen: Butylphenyl Methyl­propional (BMHCA), auch unter dem Handels­namen Lilial bekannt, riecht nach Maiglöck­chen. In Tier­versuchen zeigte sich, dass Lilial die Fort­pflan­zungs­fähig­keit der Tiere beein­trächtigen kann. Inwieweit das auch bei Menschen der Fall ist, ist noch unklar. Ob Lilial zudem das Erbgut verändern kann, ist derzeit nicht eindeutig belegt – sicher ausschließen lässt es sich daher nicht.

Hersteller sollten auf Lilial verzichten

Der wissenschaftliche Ausschuss für Verbrauchersicherheit der EU (SCCS) schreibt in einer offiziellen Stellung­nahme, dass man aktuell „nicht auf die Sicherheit von BMHCA schließen“ könne. Ob und in welchen Konzentrationen Lilial in Kosmetika sicher ist, bleibt damit ungewiss. Solange dies so ist, sollten Hersteller unserer Ansicht nach vorsichts­halber auf Lilial verzichten. Die vier Anbieter, die das noch nicht tun, verspielen dadurch ihre gute Gesamt­note.

Das bietet Ihnen der Test Körperlotionen

Test­ergeb­nisse.
Nach dem Frei­schalten erfahren Sie, wie 17 Lotionen im Test abge­schnitten haben.
Pflegetipps.
Wir erklären, was trockene Haut ausmacht und wie man sich am besten pflegt.
Körperöle.
Sie nutzen lieber Öl? Die Stiftung Warentest hat auch Körperöle getestet zum Test Körperöle.

Einer hinkt hinterher

Eine Lotion enthält zusätzlich das ebenfalls blumig riechende Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde (HICC), auch Lyral genannt. Diesen Duft­stoff stuften die Fachleute des SCCS bereits 2011 als „nicht sicher“ ein: Lyral ruft vergleichs­weise häufig allergische Reaktionen hervor. Derzeit läuft eine Über­gangs­frist: Ab Sommer 2021 dürfen Kosmetik­produkte, die Lyral enthalten, nicht mehr verkauft werden. Viele Anbieter verzichten in ihren Rezepturen bereits jetzt darauf. Aus vorsorgendem Verbraucher­schutz befür­worten wir das. Ein Anbieter hinkt hier aber hinterher und verarbeitet immer noch Lyral. Seine Bodylotion landete auf dem letzten Platz.

Ohne Parabene – ist das besser?

Bis auf die beiden Naturkosmetik­produkte im Test enthalten alle Lotionen Konservierungs­stoffe. Sie sollen verhindern, dass sich in den Lotionen Bakterien, Hefe- oder Schimmelpilze vermehren und die Produkte verderben. Ihr Einsatz ist in der EU-Kosmetik­ver­ordnung geregelt, sie müssen in der Liste der Inhalts­stoffe auf den Produkten stehen. Vier Produkte enthalten zur Konservierung Parabene. Die Stoff­gruppe steht seit einiger Zeit in der Kritik – allerdings zu Unrecht. Trotzdem werben einige andere Anbieter mit Aufschriften wie „frei von Parabenen“ oder „ohne Parabene“. Sie wollen sich damit positiv von der Konkurrenz abheben. Dafür ziehen wir Punkte im Deklarations­urteil ab. Immerhin: Egal ob Parabene oder andere Konservierungs­stoffe – im Labor fiel keine Lotion wegen Keimbelastung negativ auf, die mikrobiologische Qualität war in Ordnung.

Nutzer­kommentare, die vor dem 21. März 2018 gepostet wurden, beziehen sich auf einen älteren Test zum Thema.

Mehr zum Thema

  • Haut und Haar Gepflegt durch den Winter

    - Draußen kalt, drinnen warm – der Winter fordert Haut und Haaren einiges ab. Wir geben Tipps, wie die passende Pflege aussehen sollte und weshalb UV-Schutz dazu gehört.

  • Kosmetik Geht es um die Schönheit, gehts in die Drogerie

    - Kosmetik­artikel wie Shampoo, Duschgel oder Zahnpasta füllen in Drogerien, Apotheken und Supermärkten lange Regale. Im vergangenen Jahr gaben Kunden für...

  • Make-up im Test Naturkosmetik wird Testsieger

    - Ein Teint ohne Makel, der völlig natürlich wirkt – das soll Make-up leisten. Die Produkte werden manchmal auch als „Grundierung“ oder „Foundation“ verkauft. Die Stiftung...

38 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 29.09.2021 um 12:29 Uhr
Parabene, Neutrogena

@Auorus: Zum Thema Parabene finden Sie einen ausführlichen Artikel auf test.de unter:
www.test.de/Parabene-als-Konservierungsmittel-in-Kosmetika-Unnoetige-Verunsicherung-4590686-0/
Weiterhin verweisen wir auf unseren Kommentar vom 19.5 in dem wir auf die unterschiedliche Testphilosophie von test und Ökotest eingehen. Was die Körperlotion Neutrogena betrifft: Hier wurden zwei verschiedene Produkte geprüft. Während Ökotest 3/19 Neutrogena „Norwegische Formel Bodylotion sensitiv“ untersucht hat und Mineralölrückstände (MOAH) kritisiert, haben wir in test 4/2018 Neutrogena „Deep Motion Bodylotion für trockene Haut“ geprüft und sind bei MOAH nicht fündig geworden.

Auorus am 28.09.2021 um 13:10 Uhr
Werbung mit Parabenfreiheit wird abgewertet?

Wie gut, dass die Stiftung Warentest die Weisheit mit Löffeln gefressen hat und weiß, dass Parabene »zu Unrecht« in der Kritik stehen. Es ist wissenschaftlicher Konsens, dass diese Stoffgruppe hormonell wirksam und damit bedenklich ist, die EU führt deshalb eine Neubewertung von Methylparaben durch und gesetzliche Grenzwerte sind fast grundsätzlich bei allem zu lasch.
Als Krönung werden Anbieter abgewertet, die die Kunden darüber informieren, dass ihre Produkte parabenfrei sind. Das ist verdreht.
Da finde ich die Tests von Öko-Test deutlich besser. Wie mir eine Creme gefällt kann ich selbst beurteilen, dafür brauche ich keinen Test. Ein Test von Kosmetik muss für mich in erster Linie die gesundheitlichen Aspekte der Inhaltsstoffe aufgreifen.
Genau wegen solch laschen Einstellungen zu problematischen Stoffen ist alles voll von Schadstoffen. Das zeigt ja auch der Test der Neutrogena Bodylotion, die hier gut und von Ökotest sehr schlecht bewertet wurde. Wem kann man wohl eher glauben?

Profilbild Stiftung_Warentest am 19.05.2021 um 08:56 Uhr
Testbewertung Stiftung Warentest/Ökotest

@Hanseckhard: Grundsätzlich ist aber festzuhalten, dass die Testarbeit der Stiftung Warentest auf einer anderen Testphilosophie als die Untersuchungen der Zeitschrift Ökotest basiert. Sie werden Bewertungsunterschiede in nahezu allen Produktsparten finden. Während Ökotest sich in seinen Untersuchungen im Großen und Ganzen auf die Bewertung der Inhalts- und Schadstoffe beschränkt, geht unserer Bewertung weit darüber hinaus. Unsere Testkriterien sind vielschichtiger und umfassender. Bei Kosmetikprodukten liegen die Schwerpunkte unserer Untersuchungen auf der Feuchtigkeitsanreicherung, dem Hautgefühl und der Anwendung. Selbstverständlich untersuchen wir auf kritische Stoffe und bewerten die mikrobiologische Qualität. Weitere Testkriterien sind Verpackung und Deklaration.
Wir dürfen Ihnen versichern, dass wir – falls es Verdachtsmomente hinsichtlich problematischer Inhaltsstoffe in nennenswerter Dosierung geben sollte – diesen natürlich mit der gebotenen Sorgfalt nachgehen. Die von uns geprüften Produkte enthalten nach Einschätzung der uns beratenden Fachleute und Wissenschaftler keine deklarierten Inhaltsstoffe, die in den enthaltenen Mengen für bedenklich gehalten werden. Sonst hätten wir dies nicht nur erwähnt, sondern auch kritisch bewertet. (bp)

Hanseckhard am 18.05.2021 um 18:20 Uhr
Testbewertung Warentest und Ökotest

Neutrogena Norwegische Formel Deep Moisture Bodylotion
Wie kommt diese gravierende unterschiedliche Bewertung zustande ?
Wem kann man glauben?
MfG
Hanseckhard

Profilbild Stiftung_Warentest am 02.03.2021 um 17:22 Uhr
Vergleichbarkeit Allzweckcreme und Körperlotion

@chippsy: Im Test der Allzweckcremes 2010 gab es tatsächlich eine Creme mit einer sehr guten (++) Feuchtigkeitsanreicherung. Alle übrigen Testprobanden schnitten hier mit "gut" ab. Im Test der Körperlotionen 2018 konnte keine Lotion ein "sehr gut" erreichen. Bis auf drei befriedigende Lotionen konnten wir allen eine gute Feuchtigkeitsanreicherung bescheinigen. Die meist dickflüssigen Allzweckcremes aus der Dose werden allerdings vorwiegend für Gesicht und Hände benutzt, mit einer Körperlotion cremt man sich hingegen den ganzen Körper ein. (bp)