Koch­felder im Test

Unser Rat

Koch­felder im Test

  • Testergebnisse für 19 Kochfelder 02/2015Anzeigen
  • Testergebnisse für 3 Kochfelder - Gas 02/2015Anzeigen
Inhalt

Die besten Koch­felder arbeiten mit Induktion. Vorn liegen das güns­tige Bosch PIB645B17E für 650 Euro und das gleich gute, aber fast doppelt so teure Siemens EH645BB17 für 1 180 Euro. Ebenfalls gut: Siemens EH675FN27E für 1 140 Euro und Neff T54T86N2 für 975 Euro. Beide bieten flexible Kochzonen für Töpfe in Über­größe, der extrabreite Neff hat sogar Platz für bis zu fünf Töpfe. Die strahlungs­beheizten Koch­felder ähneln sich. Gut sind das teure Miele KM 5812 für 860 Euro sowie das Siemens ET645HN17 für 590 Euro. Einige güns­tigere Modelle sind kaum schlechter.

Mehr zum Thema

  • Induktions­koch­felder im Test Gute Geräte schon ab 420 Euro

    - Das schwe­dische Testmagazin Råd & Rön hat 73 Induktions­koch­felder geprüft. Einige Geräte aus dem Test sind auch in Deutsch­land erhältlich.

  • Back­öfen im Test Mehr als die Hälfte backt sehr gut

    - Jeder zweite Back­ofen im Test backt lecker, alle grillen mindestens gut – selbst güns­tige Geräte. Mehr ausgeben muss, wer auf schnelle Reinigung des Back­raums wert legt.

  • Geschirr­spüler mit Warm­wasser­anschluss Strom sparen beim Spülen

    - Die Spül­maschine mit Warm­wasser zu betreiben, kann Energie sparen – doch es kommt darauf an, wie das Warm­wasser erhitzt wird und wie weit sein Weg zum Geschirr­spüler ist.