Jugendliche, die nicht gern Milch trinken, sollten für eine ausreichende Kalziumzufuhr re­gelmäßig Käse essen. Das ist wichtig für das Knochenwachstum und günstiger als spezielle Tabletten einzunehmen. Zu diesem Schluss kommen finnische Wissenschaftler nach einer zwei­jährigen Untersuchung.

Rund 150 Mädchen im Alter von 10 bis 12 Jahren wurden in drei Gruppen geteilt und bekamen zwei Jahre lang täglich entweder 100 Gramm Käse oder zwei Tabletten mit einem entsprechend hohen Kalziumgehalt oder ein Scheinmedikament (Placebo). Nach zwei Jahren wurde bei allen Mädchen die Knochendichte gemessen. Diejenigen, die stets Käse gegessen hatten, schnitten am besten ab. Die Forscher vermuten: Die vielen Proteine in Edamer, Cheddar und Co. tragen dazu bei, dass der Körper das Kalzium besser aufnehmen kann.

Dieser Artikel ist hilfreich. 645 Nutzer finden das hilfreich.