Klauseln für Erhöhung der Gaspreise

Diese Unternehmen haben kritische Klauseln

Zurück zum Artikel

Anbieter dürfen Preise nur erhöhen, wenn die Klauseln recht­lich in Ordnung sind.

Inhalt
  1. Überblick
  2. Tabelle: Diese Unternehmen haben kritische Klauseln

Preis­änderungs­klausel

Gasanbieter

Unwirk­same Klauseln

BayWa AG, Energie- und Wasser­werke Bautzen GmbH, Eon, ESWE Versorgungs AG, EWE, Gasversorgung Pirna GmbH, Logo­Energie GmbH, Maingau Energie GmbH, Rhenag Rhei­nische Energie AG, RWESE Sauber Energie GmbH & Co. KG, Stadt­werke Duisburg AG, Stadt­werke Lünen GmbH, Stadt­werke München, Vattenfall, Wemag AG

Zweifelhafte Klauseln

BürgerGas GmbH, EnBW, Montana Erdgas GmbH & Co. KG, Stadt­werke Düssel­dorf AG, Stadt­werke Rostock

Die Stiftung Warentest hat die aktuellen Geschäfts­bedingungen der großen Gasversorger EnBW, Eon, EWE, Stadt­werke München, RWE und Vattenfall sowie von Unternehmen aus dem aktuellen Tarif­vergleich untersucht. Aufgeführt sind die 15 Unternehmen, die in den Tabellen in diesem Heft ab Seite 58 genannt werden. Sonder­regeln zu Preis­garan­tien oder zu Steuern und Umlagen sind nicht berück­sichtigt. Für Kunden, die noch im Grund­versorgungs­tarif sind, die ihren Tarif also noch nie gewechselt haben, gelten die Ergeb­nisse nicht.

Mehr zum Thema

  • Gas sparen So machen Sie sich unabhängiger

    - Wer ein Haus mit Gasheizung hat, muss sich dem Gaspreis nicht ausliefern. Solar­thermie und Dämmung können die Abhängig­keit verringern. Wie stark, haben wir berechnet.

  • Strom- und Gast­arife Liefer­stopp von Gas.de und Stromio – so fordern Sie Schaden­ersatz

    - Viele Haushalte ärgern sich über Preis­erhöhungen, oder Liefer­stopps, wie von Stromio, Gas.de oder Grün­welt. Wir sagen, was zu tun ist und wie man Schaden­ersatz fordert.

  • Gesetz für faire Verbraucher­verträge Lang­laufende Verträge werden fairer

    - Lange Vertrags­lauf­zeiten und Kündigungs­fristen hindern Verbraucher oft daran, Anbieter zu wechseln. Seit 1. März 2022 kommen Kunden schneller aus bestimmten Verträgen.