Weil Plattenfirmen große sinfo­nische Werke oft vernach­lässigen, werden die Berliner Philharmoniker Konzert­aufnahmen künftig in eigener Regie unter dem Label „Berliner Philharmoniker Recordings“ vermarkten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.