Klassenlotterien Meldung

Fast jede Woche bekommen wir Post von Lesern, die sich über die massive Briefwerbung der Klassenlotterien NKL und SKL beschweren. Doch nicht nur die Briefflut ist ärgerlich, sondern auch der nicht sehr seriöse Inhalt. Mit Versprechen wie "100%ige Gewinnchancen" oder "Mehr als jede zweite Losnummer gewinnt" versuchen die staatlichen Klassenlotterien, den wie es aussieht, schlechter gehenden Losverkauf anzukurbeln. Dabei sind die großspurigen Versprechen fadenscheinig, wie test im Jahr 1999 belegte.

Neuerdings schickt die SKL nicht nur Werbebriefe, sondern, wie unser Leser Heinz H. aus Berlin mitteilt, gleich die Lose inklusive Rechnung ­ unaufgefordert wohlgemerkt. Geht der Empfänger nicht darauf ein, bekommt er ein paar Wochen später ein neues Schreiben.

Und es wird noch dreister. Denn auch am Telefon sind die Lotteriewerber aktiv. So erhielt Heinz H. einen Anruf "von einem Herrn, der etwas von Lotteriegewinnen erzählte und sogleich meine Kontonummer haben wollte, damit abgebucht werden kann".

Dieser Artikel ist hilfreich. 357 Nutzer finden das hilfreich.