Eine Tochter, die von ihrem Vater die Hälfte der elterlichen Wohnung geerbt hat, will dafür eine Steuerbefreiung durch­setzen. Die bekommt sie, wenn sie in die Wohnung einzieht und darin zehn Jahre wohnt. Das kann sie aber nicht, weil ihre Mutter noch dort lebt, deshalb lehnte das Hessische Finanzge­richt ab (Az. 1 K 118/15). Jetzt ist der Bundes­finanzhof am Zug (Az. II R 32/15).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.