Erkennt ein Arzt nicht, dass eine Patientin schwanger ist, muss er keinen Schaden­ersatz zahlen. Eine Frau hatte ihre Gynäkologin auf 50 000 Euro Schaden­ersatz verklagt, weil diese ihre Schwangerschaft in der sechsten Woche nicht erkannte. Das Ober­landes­gericht Oldenburg wies die Klage ab. Der Anspruch könne nicht damit begründet werden, dass die Patientin sonst abge­trieben hätte (Az. 5 U 108/14).

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.