Test­kommentar

Wie der güns­tigere Kindle über­zeugt auch der Kindle Touch mit einem sehr gut ables­baren Display und komfort­ablen Amazon-Dienste, beschränkt den Nutzer aber arg auf eben diese Dienste. Hinzu kommt vor allem der Touchs­creen. Der macht viele Funk­tionen deutlich besser hand­habbar. Doch beim Lesen kann die Touch-Steuerung durch versehentliches Weiterblättern nerven. Wer schon einen Kindle hat, muss nicht unbe­dingt auf die Touch-Variante umsteigen. Wer als Kindle-Neuling unsicher ist, welche Version für ihn die beste ist, kann beide ausprobieren: Amazon bietet ein 30-tägiges Rück­gaberecht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 411 Nutzer finden das hilfreich.