Kindesunterhalt Meldung

Fürs Enkelkind müssen auch Großeltern finanziell gerade stehen.

Kann ein Vater keinen Unterhalt zahlen, haften seine Verwandten, und das sogar rückwirkend.

Der Bundesgerichtshof verurteilte einen Großvater, für sein Enkelkind Unterhalt zu leisten, weil der Sohn nicht zahlen konnte. Ein bemerkenswertes Urteil, denn die Unterhaltspflicht für Verwandte ist wenig bekannt. Sie dürf­te aber bedeutsamer werden, je mehr der Alters­durc­h­schnitt der Bevölkerung wächst. Sie trifft nur Verwandte in gerader Linie: Enkel, Kinder, Eltern, Großeltern – nicht aber Onkel und Tanten, Nichten und Neffen. Unterhalt ist erst ab dem Zeitpunkt zu zahlen, an dem er geltend gemacht wird. Doch es geht auch rückwirkend: Wenn die Vaterschaft erst Monate nach der Geburt festgestellt werden kann oder das Kind aus rechtlichen Gründen keinen Unterhalt verlangen konnte (Az. XII ZR 123/01).

Dieser Artikel ist hilfreich. 440 Nutzer finden das hilfreich.