Kinder­zahnpasta im Test

Zahnpasta

07.12.2015

Kinder­zahnpasta im Test

  • Testergebnisse für 17 Kinderzahnpasten 12/2015Anzeigen
  • Testergebnisse für 12 Juniorzahnpasten 12/2015Anzeigen
Inhalt

Kinder­zahnpasta

Empfehlens­wert ab dem ersten Milchzahn bis etwa 6 Jahre, wenn die bleibenden Zähne kommen.

Fluorid­gehalt. Kinder­zahn­cremes sollen laut Deutscher Gesell­schaft für Zahn-, Mund- und Kieferheil­kunde rund 500 ppm (parts per million, Teile pro Million) Fluorid enthalten. Den Wert halten alle Pasten im Test ein.

Geschmack. Viele Anbieter wählen süße und fruchtige Geschmacks­richtungen für Kinder, aber auch mildere Minzenoten.

Juniorzahnpasta

Empfehlens­wert ab dem ersten bleibenden Zahn, besonders für Kinder, denen Erwachsenenzahn­cremes nicht mild genug sind. Die tun es allerdings auch und sind meist güns­tiger. Eltern sollten Pasten ohne Zink kaufen.

Fluorid­gehalt. Maximal 1 500 ppm (parts per million, Teile pro Million) Fluorid, wie bei Zahn­cremes für Erwachsene üblich. Die Tester werteten Juniorzahn­cremes unter 1 000 ppm ab.

Geschmack. Ebenfalls süßlich, milder als Erwachsenenzahn­cremes.

07.12.2015
  • Mehr zum Thema

    FAQ Zahn­reinigung So pflegen Sie die Zähne richtig

    - Es gibt verschiedene Zahnpasta-Sorten: Universalz­ahnpasta, Zahnpasta für sensible Zähne oder mit Weiß-Versprechen. Der Nach­wuchs nutzt Kinder- oder Juniorzahnpasta. Die...

    Mund­spülungen Die besten Lösungen sind günstig

    - Bürste, Paste und Zahnseide sollte jeder Mensch benutzen, der Wert auf gesunde Zähne legt. Für manche empfiehlt sich zusätzlich noch eine Mund­spülung. Doch welche kommt...

    Zahn­creme von Michael Droste-Laux im Schnell­test Gold­wasser, Weihrauch, Myrrhe für die Zähne

    - Stolze 11 Euro kostet eine 50-Milliliter-Tube Zahn­creme von Droste-Laux Naturkosmetik. Dafür sollen Kunden laut Verpackung nicht nur Gold­wasser, Weihrauch und Myrrhe...