Kinderzähne Ansteckende Karies

23.01.2003

Eltern können ihre Kinder mit Karies anstecken. Wie die Universität Regensburg mitteilt, enthält der Speichel von Erwachsenen häufig das Karies erregende Bakterium Streptococcus mutans. Es kann von Vater oder Mutter übertragen werden, wenn sie beispielsweise beim Füttern ihrer Kleinen mal eben den zu vollen Löffel abschlecken oder den zu Boden gefallenen Schnuller im eigenen Mund reinigen. Bei der Übertragung spielt eine Rolle, dass bei kleinen Kindern die Bakterienflora im Mund und damit auch die Immunabwehr noch nicht genügend entwickelt ist. Übertreiben muss die Vorsicht aber niemand. Ein liebevolles Küsschen reicht nicht aus, um den Erreger zu übertragen.

23.01.2003
  • Mehr zum Thema

    Mund­spülungen Die besten Lösungen sind günstig

    - Bürste, Paste und Zahnseide sollte jeder Mensch benutzen, der Wert auf gesunde Zähne legt. Für manche empfiehlt sich zusätzlich noch eine Mund­spülung. Doch welche kommt...

    Hähn­chenschenkel im Test Von aromatisch bis verdorben

    - Wie steht es um die Qualität von frischen Hähn­chenschenkeln? Wie werden die Hühner gehalten? Das hat die Stiftung Warentest für 17 Hähn­chenschenkel-Produkte untersucht,...

    Grippeimpfung Für wen die Impfung sinn­voll ist

    - Seit Corona unseren Alltag mit bestimmt, hat auch der Schutz vor Grippeviren wieder an Bedeutung gewonnen. Denn eine hohe Zahl an schwer kranken Influenzapatienten könnte...