Kinder­wagen im Test Gute Kombis, schlechte Kombis

655
Kinder­wagen im Test - Gute Kombis, schlechte Kombis
Stadt­tauglich. Kompakte, leichte Kinder­wagen lassen sich gut in Bus und U-Bahn mitnehmen. © Pablo Castagnola

Die Kinder­wagen im Test offen­baren viele Mängel: Zu kleine Babywannen, unbe­queme Sitze, Schad­stoffe. Aber es gibt Ausnahmen. Zu den besten zählen güns­tige Modelle.

Kinder­wagen im Test Testergebnisse für 24 Kinder­wagen

Inhalt

Die Stiftung Warentest hat aktuell zwölf Kombikinder­wagen geprüft, darunter Bugaboo, Emmal­junga, Maxi-Cosi und Stokke. Sie kosten zwischen 400 und 1 300 Euro. Gute Kinder­wagen trans­portieren den Nach­wuchs von der Geburt bis ins Kleinkindalter sicher und bequem – erst in der Babywanne, später im Sport­sitz. Vielen Modellen gelingt das nicht. Teils ist die Babywanne nach wenigen Monaten zu klein, teils lässt sich der Sitz für müde Kinder nicht zur ge­mütlichen Liege stellen. Dass es besser geht, zeigen die Testsieger der letzten Jahre. Der beste Kinder­wagen 2022 über­zeugt durch sein Preis-Leistungs-Verhältnis.

Warum sich der Kinder­wagen-Test für Sie lohnt

  • Test­ergeb­nisse für 24 Kinder­wagen. Wenn Sie diesen Artikel frei­schalten, erhalten Sie neben dem aktuellen Test von 12 Kombikinder­wagen auch Test­ergeb­nisse für 12 Modelle aus dem Test 2020. Die Noten reichen von gut bis mangelhaft. Die älteren Modelle sind oft noch erhältlich.
  • Kauf­beratung. Im kostenfreien Bereich des Tests finden Sie Tipps für den Kinderwagenkauf nebst einem Video.
  • Testbe­richte. Nach dem Frei­schalten erhalten Sie Zugriff auf die PDFs zu den Kinderwagen-Tests aus test 7/2022, 8/2020, 8/2019 und 3/2017.

Kinder­wagen im Test Testergebnisse für 24 Kinder­wagen

Einige Babywannen engen schnell ein

Vierzehn Stunden und länger schlummern Babys pro Tag. Im Schlaf regenerieren sie sich und verarbeiten Erlebtes. Aufgabe der Eltern ist es, ihnen eine angenehme Schlaf­umgebung zu schaffen – zu Hause und unterwegs im Kinder­wagen. Eine nutz­bare Liegefläche von mindestens 35 mal 78 Zenti­meter ist optimal. Doch viele Babywannen sind deutlich kleiner. In manchen Modellen stoßen Babys schon nach vier bis fünf Monaten mit Kopf oder Füßen an. Sie finden dann weniger Erholung, reagieren unruhig, über­reizt und weinen rasch.

Unbe­queme Sitze im Kinder­wagen-Vergleich

Wenn die Babywanne zu klein ist, müssen Babys in den Kinder­wagensitz umziehen. Etliche Sitze eignen sich aber erst für Kinder ab neun Monaten. Generell sollten Knirpse erst darin fahren, wenn sie in der Lage sind, sich aufrecht hinzusetzen. Vorher fehlt ihnen die nötige Muskulatur. Bis dahin sollten die Kleinen flach liegen. Allerdings lassen sich die Sitze von mehreren Modellen nur mit festem Winkel nach hinten kippen. Die Beine bleiben angewinkelt, bewegen und drehen ist kaum möglich. Das ist unbe­quem und wenig rückenschonend.

Kinder­wagen im Video

Wie Kinder­wagen im Prüf­institut getestet werden und welche Mängel der Test offen­barte, zeigt unser Video.

Kombikinder­wagen für große Erwachsene

Beim Praxis­test probierten Mütter und Väter aus, wie leicht­gängig sich die rollenden Gefährte schieben lassen und ob sie für Kopf­stein­pflaster, Sand- und Wald­wege taugen. Für groß­gewachsene Eltern können zu nied­rige Schie­begriffe und eine fehlende Schritt­freiheit den Ausflug vermiesen. Sie sollten darauf achten, dass sich die Schieberhöhe an ihre Größe anpassen lässt. Für welche Körpergrößen sich die Kinder­wagen eignen, geben wir bei den Testergebnissen an.

Rund ums Kleinkind – Tests und Infos der Stiftung Warentest

Tragetücher und Trage­systeme.
Sie wollen Ihr Kind lieber tragen? Die Stiftung Warentest hat Babytragetücher und Tragesysteme getestet.
Buggys.
Sie brauchen eher einen Buggy? Auch die hat die Stiftung Warentest geprüft. Hier gehts zum Test von Buggys.
Auto­kinder­sitze.
Die guten Autokindersitze im Test sind sicher, bequem und frei von Schad­stoffen.
Kinder­matratzen.
Nur 5 der 14 Matratzen für Babys und Kinder können die Tester im Kindermatratzen-Test empfehlen.
Babyphones.
Der Test von Babyphones zeigt, auf welche Modelle sich Eltern verlassen können.
Baby­windeln.
Ein trockenes Kind ohne teure Marken­windel? Der Babywindel-Test gibt Spartipps.

Kinder­wagen im Test Testergebnisse für 24 Kinder­wagen

655

Mehr zum Thema

  • Kinder­wagen Rück­ruf Mutsy Nio gefähr­lich für kleine Finger

    - Der Anbieter Mutsy ruft den Kombi-Kinder­wagen Nio zurück. Im Scharnier des Schutz­bügels für den Sport­aufsatz können Kinder ihre Finger einklemmen. Im Kinderwagen-Test...

  • Kinder­reisebetten im Test Die Sieger sind sicher und komfortabel

    - Unsere tsche­chischen Partner von dTest haben 18 Kinder­reisebetten getestet. Drei güns­tige Modelle über­zeugen. Defizite gab es im Bereich Sicherheit und Lang­lebig­keit.

  • Kinder­wagen und Buggys Expertentipps für den Kinder­wagen-Kauf

    - Wie viel Geld muss ich für den Kinder­wagen ausgeben? Wie groß soll die Liegefläche sein? Ab wann darf mein Kind im Buggy fahren? Hier erhalten Eltern wichtige Antworten.

655 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 10.08.2022 um 11:11 Uhr
Babywanne

@Sharkbite: Wir beziehen uns immer auf die funktionale Länge und Breite der Wanne. Diese wird mit einem speziellen Messgerät bestimmt, das wir auch schon mal in einem Test abgebildet haben. Die Maße unterscheiden sich mehr oder weniger stark von den Angaben der Anbieter. Auch basiert die Angabe bis zu welchem Monat die Wanne geeignet ist, unter Umständen auf unterschiedlichen Grundlagen.

Sharkbite am 29.07.2022 um 10:55 Uhr
Angaben zur größe der Babywanne

In Ihrem Test geben Sie an, wie lange die Liegewannen für Babys geeignet ist.
Beispielsweise hat die Wanne des ABC Design Samba eine Größe von 77 x 35 cm und die des Moon Rocca Edition eine von 76 x 30 cm, beide sollen jedoch für Babys bis 7 Monate geeignet sein.
Beziehen sich beim Test nur auf die Länge der Wanne? Leider habe ich nirgends einen Bezug zur Breite einer Wanne gefunden und ob dieser Breitenunterschied in der Praxis eine Auswirkung auf die tatsächliche Nutzung hat.

Profilbild Stiftung_Warentest am 19.07.2022 um 08:56 Uhr
Testwunsch neue Moon-Regenverdecke

@Leu: Im Rahmen der Untersuchung werden die Hersteller über die Testergebnisse vor der Veröffentlichung in Kenntnis gesetzt. Die Hersteller haben so die Möglichkeit, auf die Ergebnisse zu reagieren und beispielsweise Alternativen oder Rücknahme den Verbraucherinnen und Verbrauchern anzubieten, so wie dies in diesem Fall auch geschehen ist. Laut Anbieter wurde das Regenverdeck vom Markt genommen, darauf haben wir auch in unserer Veröffentlichung verwiesen (Fußnote 20 unter der Testtabelle). Ihre Anregung bezüglich der Nachtestung des Regenverdecks leiten wir gerne an das zuständige Untersuchungsteam weiter.

Leu am 16.07.2022 um 21:30 Uhr
Moon Nachtest?

Moon gibt auf deren Homepage an, dass sie die alten Regenverdecke austauschen und die neuen keine Schadstoffbelastung mehr hätten.
Wäre hier nicht ein Nachtest angebracht?
Werden die Hersteller nicht (mehr) vor der Veröffentlichung über mangelhafte Testergebnisse informiert, damit sie noch nachbessern können?
Freundliche Grüße

Profilbild Stiftung_Warentest am 11.07.2022 um 14:53 Uhr
Moon Rocca Edition

@lupri: Die Schadstoffbelastung resultiert beim Moon Kinderwagen allein aus den Chlorparaffinen im Regenverdeck. Es gibt aber bei Stiftung Warentest keinen „eigentlichen Testsieger“, denn das zugekaufte Regenverdeck wird mit bewertet, sofern es für den Wagen verkauft wird. Es führt zu dem mangelhaften Ergebnis.