Kinderwagen Auf zu Tchibo

14.07.2004
Kinderwagen - Auf zu Tchibo

Kinderwagen und Sportbuggy in einem: Tchibo bietet einen Kombi-Kinderwagen für 149 Euro. Das ist billig. Die Stiftung Warentest fand das Angebot Ende Juni. Gesehen, gekauft und getestet. Ergebnis: Annehmbare Qualität für wenig Geld. Fazit: Auf zu Tchibo – noch soll es dort einige Kinderwagen geben.

Inhalt

Kaum gute Kinderwagen

Gute Kinderwagen sind selten. Im letzten Test der Stiftung Warentest gab es kein einziges gutes Modell. Hauptkritik der Tester: Die Kinderwagen sind zu unbequem für Kinder. Da macht der Kombi-Kinderwagen von Tchibo keine Ausnahme. Der Sitz ist nur befriedigend. Auch im Liegen fährt der kleine Passagier nicht königlich: Die Liegefläche ist nicht eben. Sie hängt durch wie eine Hängematte. Einziger Trost: Solche Probleme sind auch von wesentlich teureren Markenkinderwagen bekannt.

Der Preis ist top

Kinderwagen - Auf zu Tchibo
Vielseitig: Der Kombi-Kinderwagen als Sport-Buggy

Der Tchibo Kombi-Kinderwagen kostet nur 149 Euro. Das ist billig. Vergleichbare Markenkinderwagen kosten etwa 200 bis 600 Euro. Auch der Tchibo kombiniert Kinderwagen und Sportbuggy. Mit ein paar Handgriffen lässt sich der Wagen auf die gewünschte Form umbauen. Das Kind kann in oder gegen die Fahrtrichtung sitzen. Der „Dreiradantrieb“ wirkt sportlich. Der Wagen ist recht wendig, aber etwas lang. In schmalen Fluren gibts Probleme beim Rangieren.

Vorsicht auf Treppen

Positiv: Der Tchibo-Wagen lässt sich leicht zusammenlegen und wieder aufklappen. Die Arretierungen rasten gut ein. Auch die Bedienungsanleitung ist gut. Negativ dagegen: Der Wagen hat keine zusätzliche Klappsicherung. Im Klartext: Wird der Klappmechanismus beim Tragen versehentlich ausgelöst, kann der Wagen zusammenklappen. Vorsicht etwa auf Bahnhofstreppen, wenn der Wagen samt Kind getragen wird. Ein weiterer Minuspunkt ist die Handbremse. Ihr Seil stört beim Tragen und Schieben im Bereich der oberen Handgriffe.

Preiswerter Kompromiss

Alles in allem ist der Kinderwagen von Tchibo ein preiswerter Kompromiss. Nicht wesentlich schlechter, aber viel billiger als teure Markenkinderwagen.

14.07.2004
  • Mehr zum Thema

    Haus­apotheke Diese Medikamente sollten Sie stets griff­bereit haben

    - Plötzlich Halsweh, bohrende Kopf­schmerzen, eine Schürfwunde am Knie? Da ist eine Haus­apotheke Gold wert. Sie hilft Ihnen, sich bei leichten Erkrankungen und...

    Kinder­sicherheit Jedes vierte Produkt für Kinder ist mangelhaft

    - Von Auto­kinder­sitzen über Babycams bis Spiel­schleim: In den vergangenen beiden Jahren hat die Stiftung Warentest 15 Unter­suchungen zu Produkten für Kinder vorgenommen...

    Warnung vor Schnell­kochtopf Sicher­heits­risiko beim GSW System Classic

    - Die Stiftung Warentest hat Schnell­kochtöpfe getestet (zum Topf-Test). Dabei fiel den Testern ein gravierendes Sicher­heits­problem auf: Der preisgüns­tige...