Rollbretter: Für Trittbrettfahrer

Mitfahrgelegenheit. Hinten an den Wagen angehängt kann auf einem Rollbrett ein älteres Kind (teils bis zu 30 Kilogramm) zwischen Wagen und Schieber stehen. Können Schwester- oder Brüderlein nicht mehr laufen, fahren sie so einfach mit. 5 der 14 Her­steller bieten für ihre Wagen Rollbretter an. Wir haben sie getestet.

Risiken. Die Dauerprüfung auf dem Laufband bestanden alle Transportbretter. Unsicher sind sie aber bei Wagen mit Fußbremse: Bei ABC Design und Emmaljunga ist sie kaum erreichbar, weil das mitfahrende Kind im Weg steht. Es kann auch aus Versehen die Bremse feststellen oder – noch gefährlicher – lösen. Mit dem Teutonia-Brett ist Rückwärtsfahren riskant: Es kann aus der Spur kommen und den Wagen behindern.

Trittgefahr. Bei Emmaljunga kann das stehende Kind in einen Zwischenraum zwischen Brett und Hinterachse treten und sich durch den weiterrollenden Wagen verletzen.

Platzmangel. Am meisten Platz hat der Mitfahrer, wenn Sitz oder Schieber so gedreht sind, dass beide Kinder in Fahrtrichtung blicken. Ist aber die Tragetasche oder -wanne eingebaut oder das Verdeck hochgeklappt, wird es außer bei Bugaboo eng; bei ABC Design bleibt gar kein Platz zum Stehen. Zum Festhalten gibt es jeweils nur den Schieber. Das Verdeck bietet keinen sicheren Halt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4048 Nutzer finden das hilfreich.