Auto­kinder­sitz­einbau im Vergleich

Sie vergleichen 1 von max. 20 Produkten.
Autokindersitzeinbau - Vans
Mercedes-Benz Citan Kombi Hauptbild
Testkommentar

Beifahrersitz: Ein­e Deak­tivier-Möglich­keit für den Beifahrer-Airbag ist nicht vor­gesehen, auch nicht nach­träglich oder als Option. Ent­sprechend darf der Beifahrersitz für rück­wärts­gerichtete Kinder­sitze nicht genutzt werden. Die Aufkleber rechts am Armaturenbrett und auf der Sonnenblende sind eindeutig, die Bedienungsanleitung hingegen ist widersprüchlich. Einerseits steht darin: „Wenn der Beifahrer-Airbag nicht abgeschaltet ist, dürfen sie ein Kind nie in einem rückwärts gerichteten Kinder-Rückhaltesystem auf dem Beifahrersitz sichern.“ Gemäß einer Tabelle ein paar Seiten weiter hinten dürfen jedoch sämtliche universellen Kindersitz-Kategorien auch auf dem Beifahrersitz installiert werden.

mehr
Beifahrersitz
Beifahrersitz
mangelhaft
Zweite Reihe Außensitze
Zweite Reihe Außensitze
sehr gut
Sitz­breite
Sitz­breite
sehr gut
Bein­freiheit
Bein­freiheit
gut
Isofix 1
Isofix 1
gut
Top Tether (oberer Haltegurt)
Top Tether (oberer Haltegurt)
ausreichend
Gurtlänge
Gurtlänge
gut
Zweite Reihe Mittel­sitz
Zweite Reihe Mittel­sitz
gut
Produktmerkmale

Eigenschaften

Anzahl der Sitze serien­mäßig
Anzahl der Sitze serien­mäßig
5
Zusätzliche Sitze gegen Auf­preis
Zusätzliche Sitze gegen Auf­preis
0
Anzahl der für Kinder­sitze tauglichen Plätze
Anzahl der für Kinder­sitze tauglichen Plätze
3
Anzahl der für Kinder­sitze nicht zugelassenen Plätze
Anzahl der für Kinder­sitze nicht zugelassenen Plätze
1
ab Modell­jahr
ab Modell­jahr
2012
sehr gut
gut
befriedigend
ausreichend
mangelhaft
  • ja = ja
  • nein = nein

Reihenfolge: Nach Anbieter und Produkt.

  • 1 Isofix-Verankerungen im Fond sind seit Ende 2014 für alle Neuwagen Pflicht.